Pirmasens PraetoriansAm dritten Spieltag der Verbandsliga Mitte reisten die Praetorians nach Gießen zu den Golden Dragons II. Die Praetorians gewannen bei wechselhaftem Wetter ihr erstes Auswärtsspiel mit 41:14 (14:0 / 13:6 / 6:8 / 8:0) und bleiben somit im dritten Spiele in Folge ungeschlagen.

Die Praetorians führten den Kickoff aus, den die Gäste bis zur 25 Meter Linie zurücktrugen. Bereits im ersten Drive der Golden Dragons konnten die Praetorians glänzen. Durch einen forced Fumble hatten die Gäste die Möglichkeit den Ball zu erobern. #30 Johannes Bärmann lies sich nicht lange bitten und brachte die Praetorians in Ballbesitz. Der erste Drive der pirmasenser Offense brachte nach wenigen Spielzügen gleich ein Statement; Touchdown durch den Runningback #34 Jordan Marlow, der nur einen Meter in die gegnerische Endzone hatte. Nach erfolgreichem Extrapunkt durch #59 Timo Hoffmann stand es 7:0 für Pirmasens. Auch der nächste Angriffsversuch der Golden Dragons scheiterte. Linebacker #59 Timo Hoffmann mit der Interception und die Offense der Praetorians war mit guter Feldposition am Zug. Nur wenig später stand es nach einem Touchdown durch #4 Kevin Johnston und erfolgreichem Extrapunkt durch #59 Timo Hoffmann 14:0 für die Gäste. Die gießener Offense war im nächsten Drive ins Spiel gekommen und spielte eine lange Serie, die allerdings mit einem Turnover on Downs endete. Damit endete auch das erste Viertel.

Die Praetorians in Ballbesitz starteten das zweite Viertel und brachten nach einer handvoll Spielzüge einen weiteren Touchdown auf die Anzeigetafel. 20:0 für die Praetorians, der Extrapunkt war nicht erfolgreich. Auch die Hausherren brachten im nächsten Drive Punkte aufs Brett, nach kurzer Serie und einem Touchdown stand es 6:20 aus der Sicht der Golden Dragons. Die Antwort kam gleich im nächsten Drive der Pirmasenser. Erneuter Touchdown durch #34 Jordan Marlow und erfolgreicher Extrapunkt durch #59 Timo Hoffmann, 27:6 für die Praetorians. Viel Zeit blieb nicht mehr in der ersten Hälfte und die Golden Dragons knieten ab. Halbzeitstand 6:27 aus Sicht der Gießen Golden Dragons.

Im dritten Viertel hatten die Hausherren ihre stärkste Phase des Spiels. Nach einem guten und langen Drive der Praetorians fingen die Golden Dragons eine Interception und machten in der anschließenden Spielserie den Touchdown und eine 2-Point-Conversion zum 14:27 aus gießener Sicht. Doch die Gäste liesen sich vom vermeindlich schlechten Start in die zweite Hälfte nicht beeindrucken und lieferten den Touchdown durch #4 Kevin Johnston. Die Abwehr der Golden Dragons konnte den Extrapunkt blocken und es stand am Ende des dritten Viertels 33:14 für die Gäste.

Das vierte und letzte Viertel der Partie wurde das härteste des Spiels. Die Golden Dragons wollten unbedingt noch punkten und liesen in der Defense fast nichts mehr zu. Die Offense der gießener konnte den Wunsch nach Punkten jedoch nicht erfüllen und gaben zweimal das Angriffsrecht nach Interceptions durch #30 Johannes Bärmann und durch #90 Sören Bliemeister ab. Der letzte Drive des Spiels gehörte den Praetorians die mit dem Ablauf der Spielzeit noch einmal punkten konnten. Touchdown durch #4 Kevin Johnston und anschließende 2-Point-Conversion durch #80 Andreas Leiner zum 41:14 Endstand für die Gäste aus Pirmasens.

Auch in diesem Spiel machte die Defense der Praetorians eine hervorragende Arbeit, die Offense war wieder zurück in Form.

Im nächsten Spiel geht es gleich wieder gegen die zweite Mannschaft der Gießen Golden Dragons. Am Samstag, den 30.04., empfangen die Praetorians die Golden Dragons zum Rückspiel in der Spesbach. Kickoff ist um 15 Uhr. Bis dahin stehen wieder zwei Trainingseinheiten an.

Bericht: Pirmasens Praetorians

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

Adidas

Framas

Sport Stuppy

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016