1. FC SaarbrückenUnser FK Pirmasens hat am Samstagnachmittag die elfte Saisonniederlage kassiert. Im Traditionsderby gegen den 1. FC Saarbrücken konnte „die Klub“ lange ein Gegentor verhindern, am Ende gewannen die Saarländer durch ein Strafstoßtor Sekunden vor dem Abpfiff.

Im Vergleich zum 0:0-Unentschieden gegen den Bahlinger SC, hatte Trainer Peter Tretter die Anfangsformation auf vier Positionen verändert: Daniel Kläs kehrte nach der verbüßten Rotsperre zwischen die Pfosten zurück. Ebenfalls neu von Beginn an dabei waren Christian Henn, Neil-Nigel Bier und Manuel Grünnagel. Sie ersten Christian Grimm, den Langzeitverletzten Karsten Schug, sowie den terminlich verhinderten Abwehrchef Marco Steil.

2.243 Zuschauer waren im  Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen, in dem der 1. FC Saarbrücken seine Heimspiele austrägt, während der Ludwigspark umgebaut wird. Sie erlebten die Premiere des neuen FCS-Trainers Taifour Diane. Der 43-Jährige übernahm unter der Woche das Amt von Falko Götz.

Die Saarländer waren von Beginn an spielbestimmend und erarbeiteten sich eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten: Bei einem Flachschuss von Marius Willsch war  Daniel Kläs nach zwölf Minuten zur Stelle und auch bei einem platzierten Freistoß von Sven Sökler war der FKP-Schlussmann nicht zu überwinden (34.). Glück hatte „die Klub“, dass Matthew Taylor, welcher beim 3:0-Hinspielsieg des FCS im Sportpark Husterhöhe traf, fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit zu lange zögerte und aus zentraler Position nicht gefährlich zum Abschluss kam (40.). Wenig später verpasste Peter Chrappan eine Kopfballverlängerung nach einem Eckstoß im Pirmasenser Strafraum nur knapp (42.).

Auf der Gegenseite hatte Neil-Nigel Bier die beste Chance für unseren FK Pirmasens. Der 22-Jährige, welcher im Sommer vom KSV Baunatal auf die Husterhöhe gewechselt war, konnte David Hohs mit seinem Schuss aus zentraler Position jedoch nicht überwinden (27.).

In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spiel nicht viel: Der 1. FC Saarbrücken, nach der 1:2-Auswärtsniederlage gegen Worms auf Wiedergutmachung bedacht, drängte weiter auf den Führungstreffer, welchen die umgebaute FKP-Hintermannschaft zunächst verhindern konnte. So musste beispielsweise der aus der U23 hochgerückte Manuel Grünnagel kurz vor der Linie einen Schuss vom Saarbrücker Kevin Behrens klären. FKP-Neuzugang Dennis Krob vergab für unsere Elf eine gute Torchance, als er nach 81 Spielminuten den Ball aus halbrechter Position über die Querlatte beförderte.

Als sich die meisten Zuschauer schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, sollte unser FK Pirmasens dennoch kalt erwischt werden. 93 Minuten waren gespielt, als Schiedsrichter Daniel Schlager bei einem Zweikampf zwischen Christian Henn und FCS-Kapitän Jan Fiesser abseits des Balles auf Strafstoß entschied. Sven Sökler, welcher zuletzt im November gegen den SV Saar 05 Saarbrücken traf, verwandelte den Strafstoß zum 1:0-Endstand für den FCS.

Die Enttäuschung bei Trainer Peter Tretter und seiner Mannschaft war anschließend groß, schließlich fehlten nur Sekunden zum Punktgewinn beim Favoriten aus Saarbrücken. Seit acht Spielen ist „die Klub“ nun ohne Sieg und hat mit dem Heimspiel gegen den KSV Hessen Kassel (12.03.) und dem Auswärtsspiel bei den Kickers in Offenbach (19.03.) keine leichten Aufgaben vor der Brust.

1. FC Saarbrücken: Hohs, Mendy, Taylor (65. Okoronkwo), Sökler, Luksik (90. Sauter), Fiesser, Behrens, Schäfer, Willsch (74. Puclin), Meyerhöfer, Chrappan

FK Pirmasens: Kläs, Heinze, Maurer, Becker, Freyer, Bouzid, Henn, Bier (65. Grimm), Grünnagel (81. Schmiede), Bürger (71. Krob), Auer

Tore: 1:0 Sven Sökler (90. / FE)

Zuschauer: 2.343

Schiedsrichter: Daniel Schlager (SRA: Luigi Satriano, Felix Ehring)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum