TSV SteinbachUnser FK Pirmasens hat es am Ostermontag geschafft, drei weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest zu sammeln. Beim direkten Konkurrenten TSV Steinbach gewann die Mannschaft vom Horeb mit 2:0 und konnte sich somit weiter von den Abstiegsrängen entfernen.

„Heute sind wir wieder an unsere Grenzen gegangen, hatten aber auch das nötige Spielglück, so ehrlich muss ich sein“, betonte FKP-Trainer Peter Tretter nach Spielende. „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr effektiv gespielt und aus unseren beiden Chancen zwei Tore gemacht“, blickt der Übungsleiter auf die entscheidenden Szenen der Partie zurück.

Gerade einmal eine Viertelstunde war gespielt, als „die Klub“ vor der stolzen Zuschauerkulisse von 1.550 Besuchern in Führung gehen konnte: Nach einem Eckball vom hervorragend aufgelegten Patrick Freyer, köpfte der hochgewachsene Innenverteidiger Marco Steil den Ball in die Maschen (15.). Kurz vor der Halbzeitpause war es ebenfalls Freyer, welcher dieses Mal mit einem platzierten Zuspiel ein Tor von Felix Bürger vorbereiten konnte (45.).

„Wir haben ein unheimliches Chancenplus gehabt und haben es definitiv versäumt, in Führung zu gehen“, haderte Steinbachs Co-Trainer Armin Friedrich, welcher den grippekranken Thomas Brdaric an der Seitenlinie vertrat, mit der Chancenauswertung. Denn die Gastgeber waren über die kompletten neunzig Minuten weitestgehend spielbestimmend und erarbeiteten sich immer wieder gute Möglichkeiten. Bereits früh hätte der TSV Steinbach durch die Chancen von Pierre Merkel (6.) und Daniel Jais (11.) in Führung gehen können und auch nach der Pause war die FKP-Defensive häufig unter Druck. „Wir haben in der Halbzeit versucht, uns nochmal zu sammeln und zu konzentrieren“, so Friedrich. Resultat waren weitere beste Möglichkeiten: Die größte Chance vergab Sargis Adamyan rund zehn Minuten nach Wiederanpfiff, als Manuel Grünnagel den Ball auf der Linie abwehren konnte (55.).

Von unserem FK Pirmasens war offensiv in den zweiten 45 Minuten wenig zu sehen. Benjamin Auer hatte jedoch noch die Möglichkeit, nach einem Konter auf 3:0 für „die Klub“ zu erhöhen. Der Ex-Bundesligaprofi scheiterte aber  vor dem gegnerischen Tor.

„Wir freuen uns natürlich über drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg“, betonte Trainer Peter Tretter. Sein Gegenüber blickte bereits kurz nach Spielende auf die kommenden Aufgaben: „Letzten Endes gehen wir unglücklich mit einer Niederlage aus dem Spiel“, so Co-Trainer Armin Friedrich. „Wir werden in den nächsten Tagen konzentriert weiterarbeiten und uns auf das nächste Spiel vorbereiten.“

Für unseren FK Pirmasens geht es nach drei Siegen in den letzten vier Partien am Samstag mit einem Heimspiel gegen den VfR Wormatia Worms weiter, welcher erst am Dienstagabend beim FC 08 Homburg antritt. Für den TSV Steinbach steht am kommenden Wochenende beim Tabellenvorletzten SV Spielberg das nächste Spiel gegen einen direkten Konkurrenten an.

TSV Steinbach: Löhe, Kunert, Adomah (85. Nagel), Strujic, Colak, Hauck, Bisanovic (75. Waldrich), Adamyan, Merkel, Jais (61. Tahiri), Müller

FK Pirmasens: Kläs, Heinze, Maurer, Reinert (87. Krob), Becker, Freyer, Bouzid, Grünnagel (82. Henn), Steil, Bürger (73. Bier), Auer

Tore: 0:1 Marco Steil (15.), 1:1 Felix Bürger (45.)

Zuschauer: 1.550

Schiedsrichter: Philipp Lehmann (SRA: Björn Vielberth, Marcel Lalka)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum