1899 HoffenheimUnser FK Pirmasens muss weiter um den Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest zittern. Während der Verfolger Bahlinger SC gegen den KSV Hessen Kassel gewann, verlor „die Klub“ ihr Auswärtsspiel bei der U23 von 1899 Hoffenheim mit 0:1.

Im Vergleich zum Punktgewinn gegen den Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim musste Trainer Peter Tretter die Anfangsformation auf zwei Positionen ändern: Simon Maurer und Ex-Bundesligaprofi Benjamin Auer saßen nur auf der Bank. Christian Grimm und Adam Bouzid standen stattdessen von Beginn an auf dem Feld.

Nur ein Tor sollte in der Partie gegen den Tabellenvierten den Unterschied machen: Lucas Röser konnte in der 87. Spielminute nach Zuspiel von Nicolas Sessa per Schlenzer aus rund 16 Metern den 1:0-Siegtreffer für die Gastgeber erzielen. Torhüter Daniel Kläs, welcher erst kurz vor Spielbeginn aus Saarbrücken angereist war, hatte bei diesem platzierten Schuss keine Abwehrchance. Es war der sechste Saisontreffer für den 22-jährigen gebürtigen Ludwigshafener. Röser war erst in der 62. Spielminute für Kemal Ademi in die Partie gekommen.

Über das komplette Spiel hinweg agierte unsere Mannschaft laufstark und legte eine hohe Einsatzbereitschaft an den Tag. Angst hatte „die Klub“ vor dem besten Rückrundenteam der Liga nicht. Bereits nach wenigen Minuten hätte unser FKP in Führung gehen können, doch ein guter Schuss von Adam Bouzid landete in den Armen von Hoffenheims Keeper Ricco Cymer (4.). Die beste Torchance für die Hausherren vergab Felix Lohkemper, der freistehend vor Daniel Kläs den Ball nicht im Tor unterbringen konnte (22.). Auf der Gegenseite landete ein Schuss von Felix Bürger am Pfosten (24.). Aber auch 1899 Hoffenheim hatte bei einem weiteren Versuch von Lohkemper Aluminium-Pech.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel spannend mit Chancen auf beiden Seiten, ehe Lucas Röser, wie eingangs erwähnt, den Siegtreffer für Hoffenheim erzielen konnte und „die Klub“ somit weiter um jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt kämpfen muss.

Zwei Spiele stehen für unseren FK Pirmasens bis zum Saisonende noch auf dem Programm. Ehe „die Klub“ am letzten Spieltag zum bereits feststehenden Absteiger Spvgg. Neckarelz reist (21.05.), gastiert am kommenden Samstag der SV Eintracht Trier 05 im Sportpark Husterhöhe. Das Heimspiel gegen die Mannschaft von Trainer Peter Rubeck beginnt um 14 Uhr.

Ihr Saisonziel erreicht haben unterdessen der SV Waldhof Mannheim und die SV 07 Elversberg. Beide Teams konnten ihre Spiele am 32. Spieltag gewinnen und stehen vorzeitig als Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Drittliga-Aufstieg fest. Wer am Ende Meister in der Regionalliga Südwest wird, ist noch nicht entschieden. Nur ein Zähler trennt die beiden Teams an der Tabellenspitze.

1899 Hoffenheim II: Cymer, Rossipal, Dähn (70. Schindler), Atik (46. Thermann), Dehm, Ademi (62. Röser), Canouse, Trümmer, Lohkemper, Sessa, Fesser

FK Pirmasens: Kläs, Heinze, Reinert, Grimm (87. Eichhorn), Becker, Freyer, Bouzid, Grünnagel, Steil, Henn (82. Krob), Bürger (74. Schmieden)

Tor: 1:0 Lucas Röser (87.)

Zuschauer: 230

Schiedsrichter: Katrin Rafalski (SRA: Martin Kliebe, Patrick Haustein)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum