SSV Ulm 1846Unser FK Pirmasens hat am Samstagnachmittag die ersten drei Punkte in der neuen Regionalliga-Saison eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Peter Tretter gewann beim Aufsteiger SSV Ulm 1846 mit 1:0. Das einzige Tor des Tages erzielte Christian Grimm.

Im Vergleich zur 1:2-Auftaktniederlage gegen den KSV Hessen Kassel wurde die Anfangsformation unserer Elf auf zwei Positionen verändert: Marco Steil konnte nach seiner Verletzungspause in die Innenverteidigung zurückkehren und sorgte dort von Beginn an für die dringend benötigte Stabilität in der Hintermannschaft. Zudem rückte Felix Bürger in die Startformation. Neuzugang Dominik Rohracker (später für Grimm eingewechselt) und der am Schienbein verletzte Manuel Grünnagel wurden ersetzt.

Vor einer tollen Zuschauerkulisse von 1.738 Besuchern entwickelte sich im Ulmer Donaustadion eine spannende Partie auf Augenhöhe. Torchancen gab es auf beiden Seiten, einen Treffer jedoch nur bei den Gästen: Eine knappe Stunde war gespielt, als Christian Grimm die Hintermannschaft der Ulmer überwinden und das 1:0-Siegtor für die Blau-Weißen erzielen konnte (57.). Es war das erste Saisontor für den 29-Jährigen, welcher in der vergangenen Saison vier Treffer für „die Klub“ erzielen konnte. Der einzige Treffer des Tages sollte am Ende reichen, um die drei Punkte mit nach Pirmasens zu nehmen.

Der Vorjahresmeister der Oberliga Baden-Württemberg hatte jedoch einige gute Möglichkeiten, selbst ein Tor zu erzielen. Ohne Angst und Nervosität agierte die Mannschaft von Trainer Stephan Baierl bei ihrer Heimpremiere. Dieser ist seit Sommer 2014 an der Seitenlinie für sein Team verantwortlich und sah in der 51. Spielminute die beste Ulmer Chance, als Olcay Kücük den Ball an die Querlatte schoss. In der Schlussphase verpasste Vinko Sapina nach einem Eckball per Kopf knapp den Ausgleich für die Hausherren (88.). Somit bliebt auch die letzte gute Chance der Ulmer ungenutzt.

Über die komplette Spielzeit war jedoch die Mannschaft von Trainer Peter Tretter etwas mehr tonangebend und konnte sich somit den Auswärtssieg am Ende auch verdienen. Gerade die wiedergewonnene Stabilität in der Abwehr diente als Grundstein für den wichtigen Erfolg im Donaustadion. So kann unser FK Pirmasens mit Rückenwind am kommenden Mittwoch gegen den nächsten Aufsteiger antreten. Dann gastiert die TuS Koblenz im Sportpark Husterhöhe. Im April 2015 konnte unser FKP gegen den späteren Absteiger aus Koblenz im heimischen Stadion mit 4:0 gewinnen. Auch kommende Woche sollen die drei Zähler am Horeb bleiben. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

SSV Ulm 1846: Birk, Sturm, Krebs (86. Barwan), Reichert, Graciotti, Rathgeber, Braig, Nierichlo, Kücük (78. Michel), Bagceci (65. Saric), Sapina

FK Pirmasens: Kläs, Heinze, Reinert, Grimm (68. Rohracker), Becker, Freyer, Bouzid, Steil, Cissé, Bürger (55. Özer), Auer (88. Griess)

Tor: 0:1 Christian Grimm (57.)

Zuschauer: 1.738

Schiedsrichter: Nikolai Kimmeyer (SRA: Pascal Rohwedder, Philipp Mößner)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 280 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum