FC NöttingenUnser FK Pirmasens hat es am Samstagnachmittag geschafft, den vierten Saisonsieg in der Regionalliga Südwest einzufahren. In einer umkämpften Partie beim Aufsteiger FC Nöttingen konnte sich „die Klub“ durch zwei späte Tore drei Punkte sichern und fährt mit Rückenwind zum Pokalspiel am Mittwochabend.

Trainer Peter Tretter veränderte im Panoramastadion die Anfangsformation im Vergleich zum 1:1-Unentschieden gegen Watzenborn gleich auf drei Positionen: Christian Grimm und Dominik Rohracker rückten für Can Cemil Özer und Charlie Rugg in die Partie. Zudem kehrte Kapitän Sebastian Reinert nach überstandener Verletzungspause in die Mannschaft zurück. Adam Bouzid nahm für ihn auf der Bank Platz.

In einer spannenden ersten Halbzeit schaffte es unser FK Pirmasens das erste Ausrufezeichen zu setzen: Dominik Rohracker brachte seine Farben nach 38 Spielminuten mit 1:0 in Führung, was gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand vor 496 Zuschauern war.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel und agierten deutlich engagierter als noch im ersten Durchgang. In der Folge nahm Nöttingen das Heft des Handelns in die Hand und konnte die Partie durch Tore vom zuvor eingewechselten Michael Schürg (65.) und von Niklas Kolbe (69.) binnen vier Minuten zunächst zu ihren Gunsten drehen. Glück hatte unser FKP zudem, dass der Ball wenig später bei einem guten Schuss von Michael Schürg nur an der Querlatte landete (78.).

Trainer Peter Tretter versuchte in der Folge, durch die Einwechslungen von Charlie Rugg (für Sebastian Reinert) und Felix Bürger (für Patrick Freyer) für frischen Wind im Pirmasenser Offensivspiel zu sorgen. Zuvor war bereits Can Cemil Özer für Christian Grimm in die Partie gekommen.

Diese Entscheidungen sollten sich am Ende auszahlen, da „die Klub“ in der Schlussphase nun vor dem gegnerischen Tor eiskalt agierte und die sich ergebenden Chancen ausnutzen konnte: Zunächst war der Jubel bei den mitgereisten FKP-Anhängern groß, als Dominik Rohracker mit seinem zweiten Treffer des Tages in der 81. Spielminute zum 2:2 ausgleichen konnte. Als Ex-Bundesligaprofi Benjamin Auer fünf Minuten später Felix Bürger mustergültig bediente und dieser das runde Leder zum 3:2-Endstand in den Maschen unterbringen konnte (86.) war der Auswärtssieg perfekt.

Unser FK Pirmasens reist nun gestärkt am Mittwochabend zum ASV Fußgönheim. Dort steht ab 19 Uhr das Verbandspokal-Achtelfinale auf dem Programm. Am kommenden Wochenende hat „die Klub“ dann in der Regionalliga Südwest spielfrei. Endlich genug Zeit zur Regeneration wird sich das FKP-Trainergespann nach den anstrengenden „Englischen Wochen“ sicherlich denken.

FC Nöttingen: Kraski, Fuchs, Frank, Zachmann (56. Schürg), Bilger, Brenner, Neziraj (67. Maggio), Hecht-Zirpel, Schenker, Kolbe, Gür (56. Bitzer)

FK Pirmasens: Seitz, Heinze, Reinert (73. Rugg), Grimm (53. Özer), Becker, Freyer (78. Bürger), Grünnagel, Steil, Rohracker, Cissé, Auer

Tore: 0:1 Dominik Rohracker (38.), 1:1 Michael Schürg (65.), 2:1 Niklas Kolbe (69.), 2:2 Dominik Rohracker (81.), 2:3 Felix Bürger (86.)

Zuschauer: 496

Schiedsrichter: Tobias Reichel (SRA: Marco Gegner, Maurice Kern)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 280 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum