Regionalliga SüdwestAm vergangenen Wochenende hatte unser FK Pirmasens spielfrei. Einen Überblick über alle Begegnungen des 12. Spieltages liefert dies aktuelle Pressemitteilung der Regionalliga Südwest.

Meister Mannheim verliert an Boden

Der aktuelle Meister SV Waldhof Mannheim verliert in der Regionalliga Südwest immer mehr an Boden. Am 12. Spieltag kam der SVW beim VfR Wormatia Worms vor 2.026 Zuschauern nicht über ein 0:0 hinaus. Nach dem fünften Spiel in Folge ohne Sieg (drei Remis, zwei Niederlagen) beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter SV 07 Elversberg (2:0 bei Stuttgart II) fünf Zähler.

Auf Seiten der Gastgeber aus Worms handelte sich Rechtsverteidiger Eugen Gopko (43.) wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte ein. Die Wormatia ist seit vier Partien unbesiegt (zwei Siege, zwei Remis), rangiert auf Platz sechs.

Steinbach bleibt auf Erfolgskurs

Der TSV Steinbach sorgt in der Regionalliga Südwest weiter für Furore. Das 2:0 (1:0) am 12. Spieltag beim ehemaligen Bundesligisten SSV Ulm 1846 Fußball war für die Mannschaft von TSV-Trainer Matthias Mink bereits der fünfte Sieg aus den vergangenen sechs Partien. In dieser Phase holten die Hessen 16 von 18 möglichen Zählern.

Vor 1.378 Zuschauern im Ulmer Donaustadion brachte Timo Kunert (14.), Ex-Profi des Hamburger SV, die Gäste frühzeitig in Führung. Kurz vor der Pause sah der Ulmer Abwehrspieler Johannes Reichert wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (40.). In Unterzahl mussten die Gastgeber in der Schlussphase durch das siebte Saisontor von Steinbachs Angreifer Sargis Adamyan (80.) den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Für Ulm war es bereits die vierte Niederlage hintereinander.

Homburg kommt in Schwung

Seinen dritten Dreier in Serie fuhr der FC 08 Homburg mit dem 2:0 (0:0) beim Aufsteiger TuS Koblenz ein, rückte auf Rang elf vor. Thierry Steimetz (51.) und Kapitän Kai Hesse (75.) ließen die Saarländer vor 1.660 Besuchern im Stadion Oberwerth jubeln. Die von Petrik Sander trainierten Koblenzer blieben zum dritten Mal sieglos (ein Punkt).

Walldorfs Timo Kern: Zwei Treffer und ein Eigentor

Nach einem turbulenten Spielverlauf trennten sich der FC-Astoria Walldorf und Drittligaabsteiger Stuttgarter Kickers 3:3 (1:3). Dabei verspielten die Gäste eine zwischenzeitliche 2:0- und 3:1-Führung.

Luca Pfeiffer (9./22.) mit einem Doppelpack und der Walldörfer Timo Kern (29.) mit einem Eigentor ließen die Kickers jubeln. Astoria-Offensivspieler Kern (28./78., Handelfmeter) traf aber auch zweimal auf der richtigen Seite. Außerdem war Pascal Pellowski (57.) für die Gastgeber erfolgreich. Stuttgarts Mittelfeldmann Ryan Patrick Malone sah wegen Handspiels im eigenen Strafraum die Gelb-Rote Karte (77.), verursachte dadurch den Strafstoß, den Kern zum Endstand verwandelte.

Elversberg bleibt an der Tabellenspitze

Tabellenführer bleibt die SV 07 Elversberg, die bei Drittligaabsteiger VfB Stuttgart U 23 2:0 (0:0) gewann. Ex-Bundesligaprofi Edmond Kapllani (54.) hatte für den Führungstreffer gesorgt. Maximilian Oesterhelweg (85.) machte alles klar. Der Stuttgarter Nachwuchs hat jetzt seit drei Partien nicht mehr gewonnen (zwei Niederlagen, ein Remis).

Saarbrücken sitzt Elversberg im Nacken

Der ärgste Verfolger von Elversberg bleibt der 1. FC Saarbrücken. Die Mannschaft von Cheftrainer und Ex-Bundesligaprofi Dirk Lottner setzte sich gegen den SV Eintracht Trier vor 3.301 Zuschauern 3:1 (1:1) durch. Der Rückstand auf die SVE beträgt weiterhin zwei Punkte. Allerdings hat Sarbrücken noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.
 
Bevor die Tore fielen, musste die Partie für rund zehn Minuten unterbrochen werden (20.). Grund waren Zuschauerausschreitungen. Die Treffer für den FCS erzielten Peter Chrappan (45.+7), Marwin Studtrucker (80.) und Patrick Schmidt (88. Foulelfmeter). Für das Trierer Tor war Muhamed Alawie (17.) mit einem Foulelfmeter verantwortlich. Damit misslang das Auswärtsdebüt von Triers Interimstrainer Rudi Thömmes. Bei seinem Einstand hatte es in der Vorwoche einen 4:0-Heimerfolg gegen den FC-Astoria Walldorf gegeben.

Auch Hoffenheim II bleibt auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze

Auch die U 23 der TSG Hoffenheim mischt weiter in der Spitzengruppe mit, ist Tabellendritter. Das 3:1 (1:1) bei Hessen Kassel war der vierte Sieg aus den zurückliegenden fünf Spielen. Die einzige Niederlage gab es beim TSV Steinbach (0:3). Baris Atik (19.), Yusuf-Serdar Coban (52.) und Joshua Mees (86.) trugen sich für die TSG in die Torschützenliste ein. Das Tor für Kassel markierte Adrian Bravo-Sanchez (24.). Kassel wartet bereits seit fünf Begegnungen auf einen Sieg (drei Niederlagen, zwei Unentschieden).

Watzenborn-Steinberg siegt im Duell der Aufsteiger deutlich

Der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg hat gegen Mitaufsteiger FC Nöttingen einen 4:0 (1:0)-Heimsieg eingefahren. Barbaros Koyuncu (10./68.), Ilias Azaouaghi (84.) und Abdenour Amachaibou (87., Foulelfmeter) trafen für das Team von Cheftrainer Francisco Copado. In der Tabelle steht für Watzenborn-Steinberg Rang zehn zu Buche. Nöttingen rangiert auf Abstiegsplatz 18.

Freistoßspezialist Firat lässt OFC jubeln

Erstmals in dieser Saison hat der Traditionsverein Kickers Offenbach die direkten Abstiegsplätze in der Regionalliga Südwest verlassen. Zum Abschluss des 12. Spieltages setzte sich die Mannschaft von Ex-Nationaltorhüter und Kickers-Trainer Oliver Reck am Bieberer Berg gegen die U 23 des 1. FC Kaiserlautern 1:0 (0:0) durch, kletterte auf Rang 14.

Exakt 4.815 Zuschauer bejubelten den entscheidenden Treffer durch Freistoßspezialist Serkan Firat (81.), der aus knapp 25 Metern genau in den Winkel traf. Die Offenbacher, die wegen eines Insolvenzantrags mit neun Zählern Abzug in die Saison gestartet waren, haben nun schon elf Pluspunkte auf dem Konto. Für Reck und sein Team war es die siebte Partie in Folge ohne Niederlage.

Kaiserslautern ging dagegen nach zuletzt zwei Siegen erstmals wieder leer aus. In der Tabelle rangieren die von Ex-Profi Hans Werner Moser trainierten „Roten Teufel“ punktgleich mit Offenbach auf Platz 15.

Bericht: Regionalliga Südwest

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 280 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum