VfR Wormatia WormsAm Samstag rollt endlich wieder der Ball im Sportpark Husterhöhe: Unser FK Pirmasens empfängt zum Jahresauftakt den VfR Wormatia Worms. Es ist ein Duell zweier Traditionsvereine, die bereits häufig um die beehrten Punkte kämpften.

FK Pirmasens: Zufrieden über Vertragsverlängerungen

Die Vorbereitung verlief bei der Mannschaft von Trainer Peter Tretter nicht gerade gut. Schaut man nur auf die Ergebnisse, so kann man kein positives Fazit ziehen: Gegen den Ligakonkurrenten FC 08 Homburg (2:3) verlor „die Klub“ ebenso, wie gegen die Oberligisten SV Gonsenheim (1:5) und 1. CfR Pforzheim (0:3). Auch gegen die Zweitliga-Fußballer des 1. FC Kaiserslautern musste sich unsere Elf trotz einer guten Leistung mit 0:1 geschlagen geben. Zuletzt kassierte unser FKP auch beim kurzfristig anberaumten Testspiel in Jägersburg eine 0:1-Niederlage. Andere geplante Partien, wie zum Beispiel gegen den Regionalligisten Sportfreunde Siegen, mussten witterungsbedingt abgesagt werden.

Auf dem Trainingsplatz präsentierte sich unsere Mannschaft indes ordentlich. Ab Samstag heißt es nun, die Leistungsbereitschaft und Motivation auch in den Pflichtspielen wieder aufs Feld zu bringen. Einfach wird diese Aufgabe gegen die Wormatia sicherlich nicht. Das Hinspiel Ende August verlor das Team vom Horeb am Ende knapp mit 1:2 (die Spielzusammenfassung gibt es bei unserem FKP.TV).

Erfreulich waren in der Winterpause lediglich die Vertragsverlängerungen: Felix Bürger und Sascha Hammann werden in der Zukunft weiter unserem Traditionsverein angehören. Gleiches gilt für die beiden Youngster Manuel Grünnagel und Yannick Osee, sowie Abwehrroutinier Marco Steil. Auch Can Cemil Özer wird – beim Klassenerhalt – weiter das blau-weiße FKP-Trikot tragen.

VfR Wormatia Worms: Auswärts bisher nur ein Sieg

Die Gäste aus Worms stehen derzeit auf dem neunten Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest und haben 30 Punkte auf dem Konto – fünf Zähler mehr als unser FK Pirmasens. Auf fremdem Platz hat die Wormatia in dieser Saison jedoch einige Probleme: Nur ein Sieg gelang aus 11 Auswärtsspielen. Lediglich vier Tore konnte Worms insgesamt in diesen Partien erzielen. Zu wenig, um die vorderen Tabellenplätze in Augenschein zu nehmen. Viel Arbeit für VfR-Trainer Steven Jones, welcher seit September 2015 an der Seitenlinie verantwortlich ist.

Vor der Winterpause gewann der VfR sein Heimspiel gegen den Aufstiegsmitfavoriten 1. FC Saarbrücken mit 2:0. Jan-Lucas Dorow (4.) und Ricky Pinheiro Coutinho (78.) trafen vor über 1.500 Zuschauern für die Platzherren.

Rund ums Spiel: Schiedsrichter Philipp Lehmann an der Pfeife

Die Partie wird am Samstagnachmittag um 14 Uhr im Sportpark Husterhöhe angepfiffen. Sie steht unter der Leitung von Schiedsrichter Philipp Lehmann aus Seitiingen-Oberflacht im Landkreis Tuttlingen (Baden-Württemberg). Der 31-Jährige leitet Begegnungen bis zur Regionalliga und ist zudem in der 3. Liga als Assistent im Einsatz. In der vergangenen Saison war er bei unserem Heimspiel gegen die Kickers Offenbach (1:2) und unserem Auswärtsspiel bei der Spvgg. Neckarelz (4:1) an der Pfeife. Philipp Lehmann wird am Samstag von seinen beiden Assistenten Manuel Dürr und Marco Zauner an den Seitenlinien im Sportpark Husterhöhe unterstützt.

Auch in der Restrunde der Regionalliga Südwest wird unser FKP.TV alle Partien in Bild und Ton zusammenfassen. So verpassen Sie kein Tor mehr und können sich die Highlights der Spiele am heimischen Computer noch einmal anschauen. Natürlich wird auch der Jahresauftakt gegen Worms Anfang nächster Woche bei YouTube zur Verfügung stehen.

Unsere U23 startet an diesem Wochenende noch nicht in die Restrunde der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Trainer Patrick Fischer bestreitet daher am kommenden Sonntag ein weiteres Testspiel beim ASV Fußgönheim. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 140 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016