VfR Wormatia WomrsMit einer Niederlage hatte sich unser FK Pirmasens in die Winterpause verabschiedet und mit einer Niederlage beginnt auch das neue Fußballjahr 2017 für „die Klub“. Am Samstagnachmittag unterlag die Mannschaft vom Horeb gegen den VfR Wormatia Worms mit 1:3.

Trainer Peter Tretter hatte die Anfangsformation im Vergleich zur 1:4-Niederlage bei der U23 des VfB Stuttgart auf mehreren Positionen verändert: Ex-Bundesligaprofi Benjamin Auer rückte für Felix Bürger wieder ins Sturmzentrum. Kapitän Sebastian Reinert und Yannick Osse durften für Christian Grimm und Charlie Rugg von Beginn an ran.

Nach einer schwachen Vorbereitung mit fünf Niederlagen aus fünf Partien wollte man im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause endlich wieder einen Sieg einfahren. Dass dieses Unterfangen im Traditionsduell gegen die Wormatia aus Worms nicht einfach werden würde, war bereits im Vorfeld klar gewesen. Vor 683 Zuschauern im Sportpark Husterhöhe kam „die Klub“ zunächst gut in die Partie, verpasste es in den ersten Minuten jedoch, sind zwingende Torchancen zu erarbeiten. Auf der Gegenseite waren die Gäste frühzeitig erfolgreich: Ricky Piheiro Coutinho brachte den VfR mit seinem dritten Saisontor mit 1:0 in Führung (18.).

Als Cam Cemil Özer vier Minuten später eine Flanke von Benjamin Himmel unglücklich per Handspiel abwehrte, entschied Schiedsrichter Philipp Lehmann auf Strafstoß, welchen Alan Stulin gegen FKP-Keeper Daniel Kläs zum 2:0 verwandeln konnte (22.). In der Folge hatte Worms weitere gute Möglichkeiten, die Führung noch vor der Pause auszubauen. Aber auch unser FK Pirmasens tauchte gerade nach Eckbällen immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Can Cemil Özer scheiterte aber ebenso an gut aufgelegten VfR-Schlussmann Mario Mitlner (27.), wie Patrick Freyer rund zehn Minuten vor der Halbzeitpause (35.). Insgesamt fehlte in der Offensive jedoch die Durchschlagskraft.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spiel nicht viel. Die Gäste drängten weiter auf das dritte Tor und „die Klub“ wollte durch einen Anschlusstreffer die Begegnung wieder offener gestalten. Zudem versuchte Trainer Peter Tretter nach rund einer Stunde durch die Einwechslung von Charlie Rugg (für Sebastian Reinert) neue Impulse zu setzen (59.). Die Vorentscheidung in der Partie konnten die Hausherren jedoch nicht verhindern: Jan-Lucas Dorow, der auch bei der 1:2-Hinspielniederlage in der EWR-Arena für die Wormatia traf, konnte den Ball zum 3:0 im FKP-Tor unterbringen (68.).

Mehr als der Anschlusstreffer zum 1:3 durch Salif Cissé (71.) sollte unserer Elf an diesem Nachmittag nicht mehr gelingen. Zudem hatte unser FKP Pech, dass Schiedsrichter Philipp Lehmann nach einem Foulspiel an Marco Steil nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte.

Somit unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Tretter zum Jahresauftakt gegen den VfR Wormatia Worms mit 1:3 und versucht nun, am kommenden Freitag in die Erfolgsspur zurückzukehren. Dann gastiert „die Klub“ ab 19:30 Uhr beim FC Astoria Walldorf, dem Überraschungsteam aus dem DFB-Pokal. Unsere Elf muss sich dort im Vergleich zum Heimspiel jedoch steigern.

FK Pirmasens: Kläs, Osee, Heinze, Reinert (59. Rugg), Becker, Freyer, Özer (72. Hammann), Grünnagel (72. Rohracker), Steil, Cissé, Auer

VfR Wormatia Worms: Mittner, Maas, Gopko, Löchelt (83. Auracher), Dorow (69. Köksal), Himmel, Treske, Coutinho (87. Aztekin), Stulin, Metzger, Ludmann

Tore: 0:1 Ricky Pinheiro Coutinho (18.), 0:2 Alan Stulin (22./FE), 0:3 Jan-Lucas Dorow (68.), 1:3 Salif Cissé (71.)

Zuschauer: 683

Schiedsrichter: Philipp Lehmann (SRA: Manuel Dürr, Maro Zauner)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum