Stuttgarter KickersUnser FK Pirmasens hat am vergangenen Freitag einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Gegen den direkten Konkurrenten aus Trier konnte „die Klub“ mit 3:0 gewinnen und peilt nun auch in Stuttgart etwas Zählbares an.

FK Pirmasens: Schwung aus dem Trier-Spiel mitnehmen

Zunächst hatte die Mannschaft von Trainer Peter Tretter ein paar Probleme, richtig ins Spiel zu finden. Die Eintracht erarbeitete sich zwei gute Tormöglichkeiten. Doch unsere Elf ließ sich aus der taktischen Grundordnung nicht herauslocken und ging schließlich noch vor der Pause mit zwei Toren in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte dann Can Cemil Özer nach einem schön vorgetragenen Konter über Patrick Freyer für den Entstand gegen den SV Eintracht Trier 05.

Am kommenden Samstag wartet mit den Kickers aus Stuttgart nun der nächste direkte Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt. Eine ähnliche Chancenauswertung wird in der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt nötig sein, um die drei Zähler mit nach Pirmasens zu nehmen. Im Hinspiel am 08. Oktober 2016 waren die Kickers im Sportpark Husterhöhe eine Klasse besser als die Gastgeber und gewannen verdient mit 3:1. „Die Klub“ hat also noch eine Rechnung offen. Das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Benjamin Auer in der 23. Spielminute.

Stuttgarter Kickers: Viele Wechsel auf der Trainerbank

Mit den Stuttgarter Kickers gastiert ein Drittliga-Absteiger im Sportpark Husterhöhe. Die Mannschaft aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt rutschte in der vergangenen Runde am letzten Spieltag um zwei Plätze ab und stand somit auf dem ersten Abstiegsplatz. Grund war eine knappe 0:1-Heimniederlage gegen den Chemnitzer FC. Anton Fink schoss die Kickers in der 87. Spielminute in die Regionalliga.

An der Seitenlinie der Schwaben ist Tomasz Kaczmarek verantwortlich, der in der Winterpause das Amt von Dieter Märkle übernahm. Zuvor saß Alfred Kaminski auf dem Stuhl des Cheftrainers, der nach nur vier Monaten im Oktober des vergangenen Jahres wieder seinen Hut nehmen musste.

In der neuen Spielklasse kämpfen die Stuttgarter in diesen Wochen um den Klassenerhalt. Der direkte Wiederaufstieg war schnell zu den Akten gelegt. Der Drittliga-Absteiger konnte seine Form jedoch zuletzt steigern und gegen den VfB Stuttgart II (3:1) und den FC Astoria Walldorf (1:0) je dreifach punkten. Dazwischen gab es eine deutliche 1:4-Pleite im Auswärtsspiel in Worms und am vergangenen Wochenende eine 1:3-Pleite beim 1. FC Saarbrücken.

Rund ums Spiel: Kostenloser Fanbus nach Stuttgart

Die Partie, welche am kommenden Samstag um 14 Uhr angepfiffen wird, steht unter der Leitung von Schiedsrichter Luca Schlosser aus Stahlhofen im Westerwaldkreis. Der 23-Jährige ist in diesem Jahr in die Regionalliga aufgestiegen und war bereits bei unserem 1:1-Unentschieden gegen den 1. FC Saarbrücken an der Pfeife. Er wird in Stuttgart von seinen beiden Assistenten Fabian Schneider und Sören Müller an der Seitenlinie unterstützt.

Das GAZI-Stadion auf der Waldau ist über die Adresse Guts-Muths-Weg 4, 70597 Stuttgart zu erreichen. Für die FKP-Fans steht im Stadion der Stehplatz-Block F1 zur Verfügung, der über einen eigenen Eingangsbereich mit Kasse am Tor 5 zu betreten ist.

Zum Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers wird von Vereinsseite erneut ein kostenloser Fanbus angeboten. Abfahrt ist um 10:30 Uhr vor der Haupttribüne im Sportpark Husterhöhe. Anmeldungen sind auf der Geschäftsstelle per E-Mail und Fax möglich.

Wer die Partie dennoch nicht vor Ort im Stadion verfolgen kann, der hat die Gelegenheit unseren Liveticker zu nutzen. Dort verpassen Sie kein Tor und sind immer auf Ballhöhe.

Auch unsere U23 ist an diesem Wochenende wieder im Einsatz. Die Mannschaft von Trainer Patrick Fischer reist am Ostermontag zur Spvgg. Burgbrohl. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 140 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016