SV MorlauternUnser FK Pirmasens ist mit einer Niederlage in die neue Saison der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gestartet. Beim Verbandspokalsieger SV Morlautern unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Tretter durch ein spätes Gegentor 1:2.

Vor 608 Zuschauern hatte „die Klub“ zunächst etwas Mühe, ins Spiel hineinzufinden. Zwar wurde immer wieder versucht, durch lange Bälle für Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen, in der Pirmasenser Offensive, bestehend aus Christopher Ludy und Felix Bürger, kam das runde Leder jedoch nur selten an. Diese fehlende Passgenauigkeit ließ viele Angriffsbemühungen im Keim ersticken.

Auf der Gegenseite machte vor allem Morlauterns Kapitän Maurice Roth auf sich aufmerksam. Bereits nach elf Minuten musste FKP-Torwart Daniel Kläs bei einem aus zentraler Position auf das Gehäuse gebrachten Roth-Freistoß sein ganzes Können unter Beweis stellen und auch wenig später rettete der Schlussmann gegen den quirligen Offensivspieler zur Ecke (24.). Die erste gute Pirmasenser Möglichkeit ließ Christopher Ludy nach einer knappen halben Stunde ungenutzt, als sich Felix Bürger auf der Außenbahn gut durchsetzte, Ludy vom Elfmeterpunkt aus den Ball aber über das Tor köpfte (29.). Im FKP-Strafraum wurde es kurze Zeit später nochmals brenzlig:  Sascha Hammann musste in höchster Not einen Schuss von Maurice Roth auf der Linie klären (32.).

Dass die Platzherren dennoch zur Pause 1:0 in Führung lagen, ist einem Fehler des zuvor gut agierenden Daniel Kläs geschuldet. Nur mit einer Notbremse im eigenen Strafraum schaffte es der Keeper, der zuvor den Ball vertändelte, ein Gegentor zu verhindern. Schiedsrichter Christoph Zimmer, der an diesem Nachmittag gleich neun gelbe und zwei rote Karten zeigte, verwies Kläs des Feldes. Felix Bürger machte anschließend für Ersatztorwart Oliver Seitz Platz, der den Strafstoß von Maurice Roth (45.) jedoch nicht halten konnte.

Nach dem Seitenwechsel kam „die Klub“ trotz Unterzahl besser ins Spiel. Die Partie, die nun hitziger wurde, kippte mehr und mehr in Richtung der Gäste. Es bedarf jedoch ebenfalls eines Foulelfmeters, um den Ausgleich zu erzielen. Daniel Grünnagel übernahm die Verantwortung vom Punkt und netzte zum 1:1 ein (57.). Drei Minuten später traf Christian Grimm per Schlenzer aus halblinker Position nur die Querlatte (60.) und auch David Becker blieb mit seinem platzierten Schuss glücklos (65.). Zudem schienen die Gastgeber der Tretter-Elf nun in die Karten zu spielen und schwächten sich nach 76 Spielminuten durch ein hartes Foul an der Mittellinie selbst. Andre Sasse, der nur kurz zuvor eingewechselt wurde, bekam einen Platzverweis.

Als Patrick Freyer mit seinem Schluss aus zentraler Position (86.) die letzte Pirmasenser Chance vergab, richteten sich die Zuschauer auf ein Unentschieden ein. Doch eine kurze Unaufmerksamkeit in die FKP-Defensive machte einen SVM-Konter in den Schlussminuten gefährlich und Kevin Olali schob den Ball zum 2:1-Endstand in die Maschen (89.).

SV Morlautern: Hodel, Schwarz, Kiflom (46. Kassa), Gaebler, Martin (65. G. Dombaxi), Roth, Haag, Rexhaj, R. Dombaxi, Azizi (70. Sasse), Olali

FK Pirmasens: Kläs, Griess, Grimm (81. Krob), Becker, Hammann, Grünnagel, Steil, Cissé, Singer (60. Freyer), Ludy, Bürger (44. Seitz)

Tore: 1:0 Maurice Roth (45./FE), 1:1 Manuel Grünnagel (57./FE), 2:1 Kevin Olali (89.)

Zuschauer: 608

Schiedsrichter: Christoph Zimmer (SRA: Marc Schiry, Paulin Schweisel)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 140 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016