TuS MechtersheimUnser FK Pirmasens hat es am Samstagnachmittag geschafft, den zehnten Saisonsieg zu feiern. Beim TuS Mechtersheim gewann die Mannschaft von Trainer Peter Tretter verdient 7:0 und stellte ihre Offensivqualitäten erneut unter Beweis.

Im Vergleich zum ebenfalls deutlichen Heimerfolg gegen den SV Gonsenheim unter der Woche, wurde die Anfangsformation der "Klub" nur auf einer Position verändert: Christopher Ludy kam für Dennis Krob in die Startelf, der verletzt ausgefallen ist.

Die Gäste waren vor 350 Zuschauern in Römerberg von Beginn an spielbestimmend. Die Taktik der Mechtersheimer, durch eine defensive Ausrichtung die Räume für die Pirmasenser Angreifer möglichst klein zu halten, war am Ende nicht von Erfolg gekrönt. Immer wieder tauchte unsere ganz in Gelb spielende Mannschaft gefährlich vor dem Tor der Platzherren auf. Zahlreiche Chancen führten schlussendlich zu einem Torfestival.

Bereits nach 19 Spielminuten ging "die Klub" durch ein Tor von Yannick Griess in Führung. Noch vor der Halbzeitpause gelang es dem an diesem Nachmittag einmal mehr gut aufspielenden Sascha Hammann, auf 2:0 zu erhöhen. Und auch nach dem Seitenwechsel war es der 24-Jährige, welcher durch seinen Treffer zum 3:0 die Weichen endgültig auf Auswärtssieg stellte. Manuel Grünnagel war Sekunden zuvor mit einem platzierten Schuss aus kurzer Distanz glücklos geblieben.

Die Mechtersheimer Hintermannschaft fand keine Mittel gegen die schnellen Angriffe unseres FK Pirmasens. Vor dem Tor von Daniel Kläs kam hingegen kaum Gefahr auf. Nach einer gelb-roten Karte für TuS-Akteur Thorsten Ulleyemer, der sich nach einem Foulspiel bei Schiedsrichter Patrick Kessel lautstark beschwerte (51.), schaffte es Mechtersheim noch seltener, die Angriffe unseres Teams abzuwehren.

Christopher Ludy traf nach einer Stunde zum 4:0, 13 Minuten später war es Patrick Freyer, der nach einem Schuss des zuvor eingewechselten Jan Luca Rebmann den Abpraller über Umwege einnetze (73.). Christopher Ludy sorgte mit seinen beiden weiteren Toren in der 80. und 85. Spielminute für den auch in dieser Höhe verdienten 7:0-Auswärtserfolg. Unser FK Pirmasens hat in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar nun die zweitmeisten Tore erzielt (45 Treffer). Nur er FC 08 Homburg häufiger ins gegnerische Tor und erzielte 48 Treffer.

Für unseren FK Pirmasens geht es am kommenden Freitag mit einem Heimspiel im Sportpark Husterhöhe weiter. Gegner wird ab 19:30 Uhr die TSG Pfeddersheim sein, die ihre Partie gegen den Tabellenführer aus Homburg 0:2 verlor.

TuS Mechtersheim: Klug, Ullemeyer, Fried, Ester (51. Selzer), Immel, Marx, Veth, Bendusch (76. Wörzler, Barisic (51. Metz), Schwehm, Sommer

FK Pirmasens: Kläs, Griess, Grimm (66. Kazaryan), Becker (53. Brenner), Freyer, Hammann, Grünnagel, Steil, Cissé, Ludy, Bürger (62. Rebmann)

Tore: 0:1 Yannick Griess (19.), 0:2 Sascha Hammann (42.), 0:3 Sascha Hammann (50.), 0:4 Christopher Ludy (60.), 0:5 Patrick Freyer (73.), 0:6 Christopher Ludy (80.), 0:7 Christopher Ludy (85.)

Zuschauer: 350

Schiedsrichter: Patrick Kessel (SRA: Sören Lückert, Marcel Bender)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 140 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016