TuS MechtersheimMit einem hart erkämpften 3:2-Heimerfolg gegen den TuS Mechtersheim hat unser FK Pirmasens den nächsten Schritt Richtung Relegationsspiele gemacht. Im Sportpark Husterhöhe waren die Gäste zunächst in Führung gegangen, die Tretter-Elf drehte kurz nach dem Seitenwechsel dann die Partie.

Vor 465 Zuschauern im Sportpark Husterhöhe hatte unsere Mannschaft gegen mutig aufspielende Gäste zunächst ein paar Schwierigkeiten. Die Mechtersheimer gingen konsequent in die Zweikämpfe und schalteten dann schnell um. Dies sorgte immer wieder für Gefahr vor dem FKP-Tor. So auch in der 17. Spielminute, als Manuel Grünnagel auf der Torlinie einen Schuss von Dennis Sommer klärte. Den anschließende Eckball von Kevin Selzer köpfte Thorsten Ullemeyer aus fünf Metern zum 1:0 ins Tor (18.).

Unser FK Pirmasens zeigte sich nach dem Rückstand nicht geschockt und lauerte weiter auf seine Chancen, die sich zumeist durch platzierte Pässe auf Christian Singer ergaben. Scheiterte der 20-Jährige in der 25. Minute nach Zuspiel von Christopher Ludy noch an TuS-Torwart Peter Klug, landete die Kugel nur drei Minuten später nach einer Kopie der Chance zuvor zum 1:1 im Netz (28.). Wenig später hätte Singer noch vor der Pause für die Pirmasenser Führung sorgen können, doch nachdem er Keeper Klug ausgespielt hatte, wurde der Winkel am Ende doch zu spitz.

Nach dem Seitenwechsel sollte das 2:1 dann aber nicht lange auf sich warten lassen: Nur drei Minuten waren nach Wiederanpfiff gespielt, als Manuel Grünnagel im Strafraum der Gäste gefoult wurde und der 22-Jährige selbst aus elf Metern zur Führung traf (48.). Es folgten zahlreiche FKP-Chancen in der besten Phase der Platzherren, die jedoch keinen Erfolg brachten. So dauerte es bis zur 59. Minute, ehe Jonas Singer mit seinem zweiten Tor auf 3:1 erhöhte. Ein Eigentor von Yannick Griess (66.) machte das Spiel jedoch wieder spannend.

Trainer Peter Tretter reagierte und brachte mit Erik Bischof und Sandro Kempf zwei junge Nachwuchstalente ins Spiel. Dazwischen gab es immer wieder hochkarätige Chancen auf beiden Seiten, so Georg Ester mit einem Schuss von der Strafraumlinie für die Gäste (74.) und einmal mehr Jonas Singer für „die Klub“, als er freistehend das Tor knapp verfehlte (76.).

In einer umkämpften Schlussphase gab es dann noch einen Schreckmoment: Nach Foulspiel des zuvor eingewechselten Jan Luca Rebmann blieb TuS-Spieler Dennis Sommer in der dritten Minute der Nachspielzeit verletzt auf dem Rasen liegen. Mehrere Betreuer beider Mannschaft, sowie Rettungsdienst und Notarzt versorgten den 26-Jährigen. Laut TuS-Trainer Ralf Schmitt habe sich der Spieler den Außenknöchel gebrochen. Die Partie war rund zehn Minuten unterbrochen, ehe die restlichen zwei Minuten der Nachspielzeit ausgetragen wurden. Es sollte vor den Toren jedoch nichts mehr passieren. Wir wünschen Dennis Sommer auf diesem Wege gute Besserung.

So blieb es am Ende beim knappen 3:2-Heimerfolg für unseren FK Pirmasens. Am kommenden Samstag steht nun die Begegnung bei der TSG Pfeddersheim an, die um 15:30 Uhr angepfiffen wird.

FK Pirmasens: Kläs, Osee, Griess, Becker, Freyer (70. BIschof), Grünnagel, Steil, Krob, Cissé, Singer (88. Kempf), Ludy (80. Rebmann)

TuS Mechtersheim: Klug, Ullemeyer, Hartlieb, Ester, Marx, Selzer, Veth, Metz, Bückle (69. Barisic), Schwehm, Sommer (90. Wörzler)

Tore: 0:1 Thorsten Ulleyemer (18.), 1:1 Jonas Singer (28.), 2:1 Manuel Grünnagel (48./FE), 3:1 Jonas Singer (59.) 3:2 Yannick Griess (66./ET)

Zuschauer: 465

Schiedsrichter: Tom Bauer (SRA: Jens Schmidt, Michael Baumgartl)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 280 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum