SV Eintracht Trier 05Nach zuletzt zwei Siegen in Folge hat unser FK Pirmasens im Kampf um den Relegationsplatz am Freitagabend einen kleinen Rückschlag erlitten. Gegen den Tabellenvierten SV Eintracht Trier 05 verlor die Mannschaft von Trainer Peter Tretter letztlich deutlich 0:3.

Dabei waren die Platzherren vor 901 Zuschauern im Sportpark Husterhöhe nach einer Abtastphase zunächst spielbestimmend und hätten in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen. Doch der an diesem Abend herausragend agierende SVE-Schlussmann Johannes München verhinderte gleich mehrfach ein Pirmasenser Tor. Jonas Singer nach Zuspiel von Patrick Freyer scheiterte aus spitzem Winkel ebenso am 23-Jährigen (13.), wie wenig später Dennis Krob (14.), dessen Schuss von München in höchster Not an die Querlatte gelenkt wurde. Und auch Christopher Ludy blieb mit einem guten Schuss glücklos (26.). Von den Gästen war bis auf eine gelungene Kombination zwischen Jan Brandscheid und Alexander Biedermann in der 19. Minute zunächst wenig zu sehen.

Umso überraschender war dann die plötzliche Trierer Führung nach dem Seitenwechsel: 51 Minuten waren gespielt, als sich Kevin Heinz auf der Außenbahn gut gegen die FKP-Defensive durchsetzte und sein Querpass Biedermann fand, der vor dem Tor nur noch einschieben musste (51.). FKP-Torwart Daniel Kläs hatte in dieser Situation keine Abwehrchance und sah anschließend, wie seine Mannschaft etwas den Faden verlor. Nun war es der Tabellenvierte, der auf der Husterhöhe die Spielkontrolle übernahm. Durch frühes und konsequentes Verteidigen gelang es dem Team von Ex-Pirmasenser Daniel Paulus, „die Klub“ weit vom eigenen Tor fernzuhalten. Chancen auf den Ausgleich waren so Mangelware.

Die Eintracht, bei der die ehemaligen FKP-Spieler Simon Maurer und Adam Bouzid in der Startelf standen, schaffte es in der Schlussphase, ihre nun deutlich sichtbare spielerische Überlegenheit in zwei weitere Tore umzumünzen. Alexander Biedermann staubte nach einem Schuss von Jan Brandscheid zum 2:0 für die Gäste ab (78.), der direkt anschließende Treffer zum 3:0-Endstand von Tim Garnier hatte für die Punktevergabe letztlich keinen ausschlaggebenden Charakter mehr.

Unser FK Pirmasens hat trotz der bitteren Niederlage dennoch die besten Karten und kann in den drei verbleibenden Begegnungen – die Tretter-Elf hat am vorletzten Spieltag noch spielfrei – aus eigener Kraft die Relegationsspiele erreichen. Durch den seit Freitagabend endgültig feststehenden Abstieg des 1. FC Kaiserslautern in die Dritte Liga, mischen nur noch die Trierer im Aufstiegsrennen mit. U23-Mannschaften von Drittligisten dürfen nicht in der Regionalliga antreten. Der Vorsprung auf die Eintracht beträgt nun neun Punkte, allerdings kann Trier noch in vier Partien auf Punktejagd gehen. Der FC 08 Homburg steht bereits als Oberliga-Meister und Aufsteiger fest.

FK Pirmasens: Kläs, Osee, Griess, Becker, Freyer (60. Bürger), Grünnagel, Steil, Krob, Cissé (78. Grimm), Singer, Ludy

SV Eintracht Trier 05: München, Heinz, Maurer, Cinar, Fischer, Brandscheid, Mabouba, Bouzid (76. Kinscher), Kahyaoglu (84. Diefenbach), Garnier (82. Jakob), Biedermann

Tore: 0:1 Alexander Biedermann (51.), 0:2 Alexander Biedermann (78.), 0:3 Tim Garnier (79.)

Zuschauer: 901

Schiedsrichter: Vincent Becker (SRA: Justin Joel Hasmann, Jonas Schwinn)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 280 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum