1. FSV Mainz 05Mit dem Start in die Regionalliga Südwest kann unser FK Pirmasens mehr als zufrieden sein. Nachdem die Mannschaft vom Horeb vergangene Woche ihr Auftaktspiel gegen den FC Astoria Walldorf 2:1 gewann, setzte sie sich auch an diesem Samstag bei der U23 des Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 durch.

Ein einziges Tor sollte vor 498 Zuschauern im Bruchwegstadion den Unterschied machen: 48 Minuten waren gespielt, als sich Felix Bürger gut gegen die Defensive der „Nullfünfer“ durchsetzte, Torhüter Patrick Manthe den Schuss jedoch zunächst ebenso abwehren konnte, wie den anschließenden Versuch von Christian Grimm. Manuel Grünnagel behielt im Gewühl den Überblick und beförderte das runde Leder zum 1:0-Siegtreffer über die Linie. "In diesem Fall habe ich das Tor gemacht, aber ich glaube, herausheben muss man heute die ganze Mannschaft. Wir haben alle überragend gekämpft und waren bis zum Schluss hellwach", resümierte Torschütze Grünnagel. "Deshalb haben wir auch verdient gewonnen."

Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es zuvor nicht viele zwingende Tormöglichkeiten zu sehen. Auf Seiten der Platzherren war es vor allem Christian Kinsombi, der für Gefahr vor dem Pirmasenser Gehäuse sorgte. Der 18 Jahre alte Offensivspieler aus der eigenen Jugend der Rheinhessen, zielte bei der ersten Möglichkeit nach zwölf Minuten jedoch zu ungenau und kam im direkten Duell mit FKP-Keeper Benjamin Reitz in der 22. Minute ein Schritt zu spät. Auch in der zweiten Halbzeit reagierte der Schlussmann gegen Kinsombi glänzend, als dieser freistehend im Strafraum der Blau-Weißen zum Abschluss kam (67.).

Auf der Gegenseite drehten die Gastgeber vor allem nach der Führung deutlich mehr auf und übernahmen die Spielkontrolle. Doch Dennis Krob verpasste per Flachschuss jedoch ebenso einen weiteren Torerfolg (52.), wie Ricky Pinheiro per Kopf nach einem Eckball des ehemaligen Mainzers Christian Grimm wenig später (62.). In der Schlussphase hätte dann der eingewechselte Patrick Freyer für die Vorentscheidung sorgen können, doch der 29-Jährige scheiterte in der 81. Spielminute nach einem schnell vorgetragenen Konter an Keeper Manthe.

"Wir haben heute eine sehr leidenschaftlich spielende FKP-Mannschaft gesehen, die von Anfang an gut im Spiel war", sagte Peter Tretter nach Spielende. Der Gegner aus Mainz hätte auf sehr hohem technischem Niveau gespielt, so der FKP-Trainer. "Kompliment an beide Teams".

Bereits am kommenden Dienstag steht für unseren FK Pirmasens das nächste Pflichtspiel an. Der amtierende Tabellenführer SSV Ulm 1846 Fußball gastiert dann ab 18:30 Uhr im Sportpark Husterhöhe.

1. FSV Mainz 05 II: Manthe, Grau, Tyrala, Lappe, Cvijetkovic (64. Bell Bell), Makoumbou (64. Mause), Petermann, Kinsombi, Breitenbach, Scheithauer, Ößwein (78. Kölle)

FK Pirmasens: Reitz, Osee, Grimm (68. Schubert), Pinheiro, Becker, Bohnert (76. Freyer), Hammann, Grünnagel, Steil, Krob, Bürger (83. Schuck)

Tore: 0:1 Manuel Grünnagel (48.)

Zuschauer: 498

Schiedsrichter: Christian Ballweg (SRA: Patrick Haustein, Alessandro Scotece)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 280 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum