1. FC SaarbrückenUnser FK Pirmasens hat am Samstagnachmittag die dritte Saisonniederlage in Folge kassiert. Das Auswärtsspiel gegen den 1. FC Saarbrücken, welches im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen ausgetragen wurde, verlor „die Klub“ am Ende 0:2.

„Ich glaube, wir haben ein ordentliches Spiel abgeliefert", sagte Trainer Peter Tretter im Videointerview. Vor allem in den Zweikämpfen habe sich seine Mannschaft besser präsentiert, als zuletzt gegen den FSV Frankfurt und den SC Freiburg II. Die Pirmasenser Offensiver erwischte hingegen einen durchwachsenen Tag. Torchancen für "die Klub" waren über die neunzig Minute hinweg Mangelware. „Zwei drei Möglichkeiten sind gegen so einen Gegner einfach zu wenig", gab daher auch Tretter zu.

Die Gastgeber, die als amtierender Regionalliga-Meister durchwachsen in die neue Spielzeit gestartet waren, zeigten vor dem gegnerischen Tor eine deutlich höhere Präsenz. Bereits in der dritten Minute hätte Saarbrücken in Führung gehen können, doch Benjamin Reitz reagierte gegen Tobias Jänicke glänzend und wehrte den Ball ab. In der 18. Minute war der FKP-Keeper dann aber chancenlos, als sich Mario Müller auf der linken Angriffsseite durchsetzte und Fabian Eisele zentral vor dem Tor zum 1:0 einnetzte. Nach dem Rückstand sei es schwer gewesen, wieder in die Partie zu finden, sagte Keeper Reitz im Videointerview. „Ich denke, wir haben es dennoch bis in die Halbzeit gut gemacht."

Nach dem Seitenwechsel blieb der FCS weiter spielbestimmend und sorgte immer wieder für Gefahr im Strafraum der Tretter-Elf. Letztlich sollte eine Standardsituation dann dafür sorgen, dass die Vorentscheidung vor 2.646 Zuschauern bereits nach knapp einer Stunde gefallen war: Der an diesem Nachmittag gut aufgelegte Marcel Carl, der selbst einige gute Möglichkeiten zum Torerfolg hatte, bereitete mit seiner platzierten Ecke von der rechten Seite den zweiten Treffer von Eisele vor (58.).

Peter Tretter versuchte anschließend, durch die Einwechslungen von Yasin Özcelik und Christian Grimm neue Akzente zu setzen. Die beste Möglichkeit der Blau-Weißen vergab jedoch der in der 78. Minute für Ricky Pinheiro ins Spiel gekommene Luca Eichhorn, der den Anschlusstreffer in den Schlussminuten nur knapp verpasste.

Mittelfeld-Allrounder David Becker war mit der Leistung dennoch insgesamt zufrieden. „Leider passieren uns im Moment zu viele Fehler, die uns einfach nicht passieren dürfen.“ Die Saisonziele sieht er dennoch nicht in Gefahr: „Wir machen einfach weiter und dann werden wir den Klassenerhalt auch schaffen.“

Dem pflichtete auch Tretter bei: „Wir haben verdient verloren, aber auf der Leistung können wir aufbauen", blickt der Coach bereits auf das kommende Heimspiel gegen die Eintracht Stadtallendorf voraus, welches am kommenden Samstag um 14 Uhr im Sportpark Husterhöhe ausgetragen wird.

1. FC Saarbrücken: Batz, Mendy, Zellner, Zeitz, Holz, Jurcher (88. Miotke), Carl (69. Mendler), Müller, Jänicke, Eisele (82. Jacob), Kehl-Gomez.

FK Pirmasens: Reitz, Osee, Pinheiro (78. Eichhorn), Becker, Freyer (65. Özcelik), Grünnagel, Steil, Krob, Cissé, Schuck, Bürger (69. Grimm)

Tore: 1:0 Fabien Eisele (18.), 2:0 Fabien Eisele (58.).

Zuschauer: 2.646

Schiedsrichter: Dr. Matthias Jöllenbeck (SRA: Luigi Satriano, Hafes Gerspacher)

 

Bild

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 280 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum