FC 08 HomburgNach der Begegnung bei Wormatia Worms, die ein unrühmliches Ende fand, will sich unser FK Pirmasens nun wieder ganz auf die sportlichen Dinge in der Regionalliga Südwest konzentrieren. Eine erste Chance dazu gibt es am Samstag gegen den FC 08 Homburg.

„Homburg ist kein normaler Aufsteiger. Das Team gehört von der Stärke des Kaders zu den besten Mannschaften der Liga“, sagt Trainer Peter Tretter mit Blick auf den kommenden Gegner. „Sie haben finanziell sehr gute Möglichkeiten und sind auf allen Positionen doppelt und gut besetzt.“ Neben David Becker, der nach seiner fünften Gelben Karte für eine Partie gesperrt ist, wird auch Manuel Grünnagel krankheitsbedingt ausfallen.

Die laufende Woche war vor allem von den Vorkommnissen in der EWR-Arena beherrscht. Das Sportgericht der Regionalliga Südwest GbR hat am Montag Ermittlungen gegen die Wormatia eingeleitet, der Klub aus der Nibelungenstadt seinerseits Konsequenzen angekündigt. Unser FKP verzichtet unterdessen auf die Anfechtung der Spielwertung. Grund hierfür seien laut FKP-Präsident Edgar Schütz die zu geringen Erfolgsaussichten. Somit hat das 1:1-Unentschieden, welches Marco Steil in den Schlussminuten sicherte, endgültig Bestand.

FC Homburg zuletzt mit einem Sieg aus vier Partien

So geht es gegen die Homburger wieder darum, rein sportliche Schlagzeilen zu produzieren. Nach drei Remis in Folge – vor Worms auch gegen die U21 des VfB Stuttgart und Kickers Offenbach – will „die Klub“ endlich wieder drei Zähler einfahren, um den Abstand zum Tabellenkeller wieder zu vergrößern. Gegen Homburg, die zwar auf dem fünften Tabellenplatz stehen, von den vergangenen vier Partien jedoch lediglich eine gewannen (1:0 gegen die TSG Balingen), könnte der Zeitpunkt hierfür günstig sein.

In der vergangenen Saison gewannen die Saarländer ihr Heimspiel gegen unsere Elf deutlich mit 3:0, ehe sich „die Klub“ im Rückspiel auf der Husterhöhe beim 1:1-Unentschieden einen Zähler sicherte. Jonas Singer glich in der zweiten Halbzeit eine Homburger Führung durch Patrick Dulleck aus.

Schiedsrichter kommt aus Heidelberg

Die Partie, welche am kommenden Samstag um 14 Uhr angepfiffen wird, steht unter der Leitung von Schiedsrichter Andreas Reuter aus Heidelberg. Der 27 Jahre alte Unparteiische wird von seinen beiden Assistenten Rouven Ettner und Philipp Mößner an den Seitenlinien untersützt.

Besondere Hinweise für Gästefans

Gästefans aus Homburg werden gebeten, die besonderen Hinweise zum Anfahrtsweg und der Stadionordnung zu beachten. Den FCH-Anhängern steht der Gästeblock G zur Verfügung. Das Stadion ist über die Adresse North Carolina Avenue, 66953 Pirmasens zu erreichen. Dort stehen am Straßenrand auch Parkplätze zur Verfügung. Einen gesonderten Gästeparkplatz gibt es nicht.

Wer die Partie nicht vor Ort im Stadion verfolgen kann, ist im Liveticker immer auf Ballhöhe. Dort verpassen Sie keine wichtige Szene. Zudem wird der Saarländische Rundfunk (SR) am Samstag ab 17:30 Uhr in seiner Sendung "Sportarena am Samstag" über das Derby berichten.

Unsere U23, die nach ihrem 2:0-Erfolg gegen die SG Eintracht Bad Kreuznach auf den achten Tabellenplatz vorgerückt ist, reist in der Verbandsliga Südwest am Sonntag zum SC Hauenstein. Die Partie im Stadion am Neding beginnt bereits um 14:30 Uhr.

U19 und U17 erreichen Pokalfinale

Unterdessen gibt es abschließend noch weitere gute Nachrichten aus unserer Nachwuchsabteilung: Sowohl unsere U19 (2:0 beim SV Gonsenheim), als auch unsere U17 (4:2 beim 1. FC Rheinpfalz JFV) haben das Finale im SWFV-Verbandspokal erreicht. Während der Gegner unserer A-Junioren noch nicht feststeht, kommt es für unsere B-Junioren zu einem Finalduell gegen Gonsenheim.

 

Bild

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 280 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum