FK PirmasensVor zwei Tagen haben wir damit begonnen, auf das Kalenderjahr 2018 zurückzublicken, welches langsam aber sich dem Ende entgegengeht. Heute gibt es den zweiten Teil unserer Serie, in dem der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga Südwest die Hauptrolle einnehmen wird.

Solltet Ihr den ersten Teil unseres Jahresrückblicks verpasst haben, könnt Ihr ihn an dieser Stelle noch einmal nachlesen. In den kommenden Tagen wird auch der dritte und damit letzte Teil erscheinen, ehe bald die ersten Testspiele in dieser Winterpause anstehen. Heute geht es um die Monate Mai bis August.

Wichtiger Erfolg im Aufstiegsrennen

Nach der bitteren Niederlage gegen den Verfolger SV Eintracht Trier 05 musste unser FK Pirmasens im Endspurt der Spielzeit 2017/2018 weiter um das Erreichen der Aufstiegsspiele kämpfen. Die richtige Reaktion gelang der Mannschaft von Trainer Peter Tretter eine Woche später beim FC Hertha Wiesbach: Durch die Tore von Felix Bürger und Dennis Krob – zwei wichtige Akteure einer erfolgreichen Saison – sicherte sich „die Klub“ einen 2:0-Auswärtserfolg. Jedoch feierten auch die Konkurrenten aus Trier und Kaiserslautern drei Punkte.

Teilnahme an den Aufstiegsspielen perfekt

Dies sollte jedoch keine großen Auswirkungen mehr haben, denn am 11. Mai machte unser FK Pirmasens durch ein 1:1-Unentschieden gegen den seit Wochen feststehenden Oberliga-Meister FC 08 Homburg die Teilnahme an den Aufstiegsspielen auch rechnerisch perfekt. Vor 1.243 Zuschauern im Sportpark Husterhöhe glich Jonas Singer nach dem Seitenwechsel eine Homburger Führung durch Patrick Dulleck aus. Das letzte Ligaspiel des Jahres, in dem Dennis Krob beim 5:3-Erfolg in Engers vier Tore in Folge gelangen, hatte somit nur noch statistischen Wert.

Gute Ausgangslage nach Spiel in Alzenau

Längst war der Fokus auf die Aufstiegsspiele gegen den FC Bayern Alzenau und den FC 08 Villingen gerichtet. Der erste Fanbus zur Auswärtspartie in Alzenau war schnell ausgebucht. Durch ein 0:0-Unentschieden verschaffte sich „die Klub“ eine gute Ausgangslage, schließlich stand dadurch fest, dass unser FKP Villingen erst im letzten der insgesamt drei Aufstiegsspielen im Sportpark Husterhöhe empfängt – und dort den Sprung in die Vierte Liga aus eigener Kraft schaffen kann. Villingen gelang es jedoch, im Vorfeld des entscheidenden Duells seine Qualität eindrucksvoll unter Beweis zu stellen und seinerseits gegen Alzenau 8:1 zu gewinnen. Somit war klar: „Die Klub“ benötigte einen Sieg, um den direkten Wiederaufstieg zu schaffen.

Bild 1

Blid: Patrick Freyer (links) im Aufstiegsspiel gegen den FC 08 Villingen.

Großer Jubel im Sportpark Husterhöhe

Am 06. Juni herrschte dann ausgelassene Stimmung auf der Husterhöhe: Christian Grimm und Dennis Krob waren die beiden Spieler, welche unsere Elf in einer spannenden Partie zurück in die Regionalliga Südwest schossen. Die FKP-Anhänger unter den 2.750 Besuchern strömten nach dem Schlusspfiff auf den vom Regen aufgeweichten Rasen und feierten mit den Helden des Tages. Torhüter Daniel Kläs – über die ganze Saison hinweg ein wichtiger Rückhalt – kletterte sogar auf die Trainerbank, um eine „Humba“ anzustimmen.

Vorbereitungen auf die neue Saison laufen

In den kommenden Wochen wurden hinter den Kulissen die Vorbereitungen für die neue Spielzeit getroffen, während sich die Spieler etwas ausruhen konnten. Eintrittspreise wurden bestimmt, Testspiele ausgemacht und Spieler verpflichtet: So wechselte Ricky Pinheiro vom Viertligisten VfR Wormatia Worms an den Horeb und auch Philipp Schuck (1. FC Heidenheim) sowie Nationalspieler Florian Bohnert (FC Schalke 04 II) unterschrieben Verträge bei unserem FK Pirmasens. Hinzu kamen weitere Spieler – auch in der U23. „Ich hatte sehr schöne und gute Gespräche mit Attila Baum und kannte den Verein noch aus meiner Zeit bei der Jugend von Saarbrücken. Das familiäre Umfeld und die Möglichkeit, meinen Schulabschluss zu absolvieren, waren dann Ausschlag gebend für den Wechsel zum FKP“, sagte Florian Bohnert später im Interview.

Auftakt in die neue Saison gelingt

Der Auftakt in die neue Spielzeit verlief für unsere Mannschaft nach Maß: Am 23. Juli sorgten Ricky Pinheiro und Felix Bürger vor 801 Zuschauern für einen 2:1-Erfolg im Heimspiel gegen den FC Astoria Walldorf. Auch am zweiten Spieltag war unsere Mannschaft siegreich: Mit 1:0 gewann „die Klub“ bei der U23 des Bundesligisten 1. FSV Mainz 05. Manuel Grünnagel traf gegen starke Gastgeber im Bruchwegstadion. Gegen den damaligen Tabellenführer SSV Ulm 1846 Fußball gab es dann unter der Woche ein gutes 2:2-Unentschieden – einziger Wermutstropfen: Die Tretter-Elf hatte 2:0 geführt.

Rückschlag in Sinsheim

Einen schlechten Tag erwischte unser FKP dann am 12. August: Bei der U23 des Bundesligisten 1899 Hoffenheim unterlagen die Gäste deutlich mit 2:6. Es war ein Spiel, in dem bei unserer Mannschaft nur wenig zusammenlief. „Wir müssen zumindest die Köpfe wieder freibekommen und dann versuchen, dieses Spiel abzuhaken", sagte Trainer Peter Tretter beim Blick auf die folgende schwere Aufgabe, die durch einen 2:0-Sieg gegen den SC Hessen Dreieich spürbar besser erledigt wurde.

Bild 2

Bild: Jubel über den Treffer gegen den SC Hessen Dreieich.

Ärgerliche Niederlage am Bornheimer Hang

Den Monat August sollte unser Team dennoch mit einer bitteren und zugleich ärgerlichen Niederlage abschließen: Trotz einer guten Leistung verloren die Blau-Weißen beim FSV Frankfurt 0:2 und kassierten dabei viel zu einfache Gegentore. „Das zweite Gegentor war natürlich ein Nackenschlag für uns", sagte Tretter anschließend. In der Tabelle bedeutete dies nach dem sechsten Spieltag dennoch einen sehr starken sechsten Rang – mit zehn Punkten auf dem Konto.

Vorschau: Was folgte?

Ein Pokalderby gegen den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern und eine Serie von fünf Ligaspielen ohne Niederlage – verpasst nicht den dritten und letzten Teil unseres Jahresrückblicks, der in den kommenden Tagen an dieser Stelle erscheinen wird.

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum