FC Bayern AlzenauUnser FK Pirmasens hat es am Samstagnachmittag verpasst, die ersten Zähler der neuen Spielzeit einzufahren. Beim Aufsteiger FC Bayern Alzenau blieb die Mannschaft von Trainer Patrick Fischer ohne eigenes Tor und unterlag letztlich deutlich mit 0:3.

Die Startaufstellung der „Klub“ war gegenüber der 1:3-Auftaktpleite gegen den 1. FC Saarbrücken auf zwei Positionen verändert: Die beiden Sommerzugänge Sven Sellentin und Konstantinos Neofytos ersetzten Luca Eichhorn und Moritz Zimmer. Auf der Gegenseite musste Trainer Angelo Barletta Torjäger Dren Hodja ersetzen, der im ersten Spiel beim FC 08 Homburg die gelb-rote Karte sah.

Wirkliche Spannung sollte in den Schlussminuten der Partie nicht mehr aufkommen. Die Gastgeber hatten die Weichen vor 830 Zuschauern bereits frühzeitig auf Sieg gestellt: Serkan Firat verwertete nach 19 Minuten einen mustergültig vorgetragenen Konter zur frühen Alzenauer 1:0-Fürhung. Zuvor hatte unser FKP einen Eckstoß zugesprochen bekommen, der Ball landete jedoch beim Gegner. Robert Schick verwertete im zweiten Durchgang ein Zuspiel von Rico Kaiser mit einem sehenswerten Treffer zum 2:0 (73.). Den Schlusspunkt setzte der zuvor eingewechselte Mahdi Mehnatgir nur drei Minuten später und erzielte das 0:3 aus Pirmasenser Sicht (76.).

Unsere Mannschaft fand gegen die gut verteidigende Alzenauer Hintermannschaft keine Mittel und kam nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Nur in einer Phase nach der Halbzeitpause merkte man den Gästen an, dass sie besser ins Spiel kamen. Mit dem Seitenwechsel war plötzlich mehr Zug zum Tor, das zweite Treffer des FCB erstickte diese Leistungssteigerung jedoch.

Gerade im Aufbauspiel unterliefen der Fischer-Elf immer wieder Fehler, was dazu führte, dass Alzenau das Heft des Handels über weite Strecken sicher in der Hand hielt. Glück hatte unsere Elf zudem, dass Elias Niesigk kurz nach dem 1:0 mit seinem Schuss nur Aluminium traf (23.).

Auf unseren FK Pirmasens wartet am kommenden Samstag nun das nächste Spiel in der Regionalliga Südwest. Vor eigenem Publikum empfangen die Blau-Weißen den Liga-Neuling FC Gießen im Sportpark Husterhöhe. Das Team aus der mittelhessischen Universitätsstadt musste bisher gegen zwei saarländische Teams antreten: Gab es zum Auftakt bei der SV 07 Elversberg noch eine deutliche 1:7-Pleite, hielt sich die Niederlage am Wochenende im Heimspiel gegen den FC 08 Homburg im Rahmen: 2:0 hieß es vor 2.654 Zuschauern im Gießener Waldstadion für die Gäste.

Trotz der beiden Niederlagen gegen Saarbrücken und Alzenau hoffen wir im zweiten Heimspiel der Saison am Samstag wieder auf die Unterstützung unserer Fans. Gemeinsam sollen dann die ersten Zähler der neuen Spielzeit her.

FC Bayern Alzenau: Endres, Kaiser, Schick (82. Alessandro), Calabrese, Firat, Kalata, Auer, Sentürk (59. Mehnatgir), Niesigk (77. Jourdan), Wilke, Sawaneh

FK Pirmasens: Reitz, Griess, Sellentin (81. Eichhorn), Becker, Hammann, Grünnagel, Steil, Krob, Cissé, Bürger (68. Kiefer), Neofytos (71. Batke)

Tore: 1:0 Serkan Firat (19.), 2:0 Robert Schick (73.), 3:0 Mahdi Mehnatgir (76.)

Zuschauer: 830

Schiedsrichter: Nikolai Kimmeyer (SRA: Joshua Zanke, Michael Kimmeyer)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum