FC GießenDrei Spiele, drei Niederlagen – so lautet die derzeitige Bilanz der noch recht jungen Saison in der Regionalliga Südwest. Auch gegen den Aufsteiger FC Gießen gelang unserem FK Pirmasens vor eigenem Publikum kein Erfolgserlebnis. Am Ende siegte der amtierende Hessenmeister knapp 1:0.

„Wir bekommen im Offensivbereich derzeit nicht viel Druck drauf", analysierte Trainer Patrick Fischer im Videointerview und lobte zugleich die Defensive, die gegen Geißen wenige Tormöglichkeiten des Gegners zugelassen habe. „Wir haben vor der Runde gewusst, dass es ein schwieriges Jahr wird."

Schwierigkeiten hatten die ganz in blau aufgelaufenen Pirmasenser vor allem im Angriffsspiel. Wie bereits in den Partien gegen den 1. FC Saarbrücken und beim FC Bayern Alzenau fehlte die Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Gehäuse. Torchancen waren Mangelware. Erst in der 41. Minute kam richtig Gefahr in der Spielfeldhälfte der Gäste auf, als Felix Bürger nach einem mustergültig vorgetragenen Konter ins Laufduell startete, Schiedsrichter Gaetano Falcicchio jedoch auf Foulspiel entschied. Im zweiten Durchgang hatte Marco Steil mit die beste Möglichkeit für die Platzherren. Der Kapitän bekam nach einem Freistoß von Sven Sellentin jedoch den Ball nicht unter Kontrolle (55.).

Deutlich mehr Akzente in der Offensive setzten unterdessen die Gäste aus Hessen: Bei einer Doppelchance durch Timo Cecen und Noah Michel (24.) hätte die Führung Gießen bereits fallen können, wenig später scheiterte Cecen per Freistoß aus halblinker Position (35.). Nach dem Seitenwechsel schloss dann Johannes Hofmann einen Angriff zum 1:0-Siegtreffer ab, als die FKP-Defensive nicht konsequent genug verteidigte (56.) und dem 24-Jährige zu viele Freiheiten zugestand. Cem Kara verpasste es anschließend nachzulegen, als er aus kurzer Distanz an Torwart Benjamin Reitz scheitere (71.).

„Letztendlich muss man sagen, dass in der zweiten Halbzeit einfach nicht mehr viel ging, auch nach vorne", sagte Felix Bürger im Videointerview. Er betont rückblickend, dass das Spiel „dumm gelaufen" sei. Besonders die frühe gelb-rote Karte für Sascha Hammann nach wiederholtem Foulspiel (43.) und die beiden verletzungsbedingten Wechsel von Manuel Grünnagel (45.), dem es nach einem Zusammenprall schwindelig war, und Sven Sellentin (63.), der muskuläre Probleme hatte, machten die Aufgabe für „die Klub“ an diesem Nachmittag nicht einfacher. Es blieb letztlich beim 0:1 aus Sicht der Blau-Weißen.

Trainer Patrick Fischer will gemeinsam mit seiner Mannschaft nun bereits am kommenden Mittwoch um 19 Uhr beim SSV Ulm 1846 Fußball versuchen, Zählbares mitzunehmen. „Wir bauen die Mannschaft jetzt wieder auf, am Montag ist Training", blickt der Übungsleiter voraus und auch Felix Bürger betont: „Wir versuchen sehr lange die Null zu halten und müssen unser Spiel dann vielleicht auf Konter ausrichten."

FK Pirmasens: Reitz, Griess, Sellentin (63. Kiefer), Becker, Batke (46. Brenner), Hammann, Grünnagel (45. Schuck), Steil, krob, Cissé, Bürger

FC Gießen: Löhe, Colak, Nennhuber, Hofmann, Cecen, Öztürk (74. Ferfelis), Rinderknecht, Korzuschek (68. Kara), Michel, Koutny, Markovic

Tore: 0:1 Johannes Hofmann (56.)

Zuschauer: 719

Schiedsrichter: Gaetano Falcicchio (SRA: Daniel Leyhr, Matthias Wituschek)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum