SSV Ulm 1846 FußballNach drei Partien der neuen Spielzeit wartet unser FK Pirmasens nach wie vor darauf, die ersten Punkte einzufahren. Bereits an diesem Mittwoch unternimmt die Mannschaft von Trainer Patrick Fischer einen neuen Anlauf auf Zählbares. Einfach wird dieses Unterfangen jedoch nicht.

Denn beim Gastspiel im Ulmer Donaustadion wird unsere Elf auf ein Heimteam treffen, welches sich in der Saison sicherlich einiges ausrechnen dürfte. Der SSV Ulm 1846 Fußball hat sich in der Sommerpause punktuell gut verstärkt und die Qualität des Kaders somit nochmal erhöht. Trainer Holger Bachthaler wird sich daher auch von den ersten beiden Ergebnissen in der Regionalliga Südwest nicht entmutigen lassen.

Zwar gab es zum Auftakt bei den Kickers Offenbach eine 0:2-Niederlage und auch bei der 1:2-Pleite einige Tage später gegen die SV 07 Elversberg blieben die Ulmer glücklos. Jedoch präsentierte sich der Viertligist unlängst in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals gut. Gegen den Zweitligisten FC Heidenheim – gegen den auch unser FK Pirmasens bereits im Pokalwettbewerb antreten durfte (1:4) – gab es eine 0:2-Niederlage.

Patrick Fischer muss rotieren

„Ulm ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die zum Kreis der Titelanwärter zählt“, betont daher auch Patrick Fischer. Der Übungsleiter muss im Donaustadion auf Marco Steil (beruflich verhindert) und Sascha Hammann (gelb-gesperrt) sicher verzichten. Ein Fragezeichen steht hinter einem Einsatz von Sven Sellentin (muskuläre Probleme).

In der vergangenen Saison gab es im Heimspiel gegen die Ulmer ein 2:2-Unentschieden. Yannick Osée (10.) und Ricky Pinheiro (16.) trafen für die Blau-Weißen. Im Rückspiel im Dezember unterlag „die Klub“ dann auswärts 1:2. Florian Bohnert (45.) glich kurz vor der Pause zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

Mario Hildenbrand ist an der Pfeife

Das Spiel wird am kommenden Mittwoch um 19 Uhr angepfiffen und steht unter der Leitung von Schiedsrichter Mario Hildenbrand aus Wertheim, der nördlichsten Stadt Baden-Württembergs, direkt an der Grenze zu Bayern. Der 24 Jahre alte Unparteiische wird in Ulm von Mika Forster und Stefan Faller an den Seitenlinien unterstützt.

Gästefans finden im Block H Platz

Das Donaustadion ist über die Adresse Stadionstraße 5, 89073 Ulm zu erreichen. Die FKP-Fans müssen für die Anreise rund zweidreiviertel Stunden – und etwas Zeitpuffer – einplanen. Besonders im Berufsverkehr könnte es zu Verkehrsbehinderungen auf der A8 kommen. Gäste-Anhänger werden im Stehplatz-Block H untergebracht. Dieser Block im Kurvenbereich ist jedoch kein eigener Gästeblock, sondern steht auch Heimfans offen. Ein Ticket hierfür kostet neun Euro (ermäßigt acht Euro). Jugendliche von 13 bis 17 Jahren zahlen lediglich vier Euro.

Wer die Partie nicht vor Ort im Stadion verfolgen kann, der hat die Möglichkeit, sich auf unseren Social-Media-Kanälen auf dem Laufenden zu halten Wir werfen auf Facebook, Twitter und Instergram in gewohnter Weise einen Blick auf das Geschehen im Donaustadion.

 

Bild

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum