FK PirmasensGegen den Bahlinger SC hat unsere Mannschaft am Wochenende den ersten Zähler in der Regionalliga Südwest geholt. Nun steht am kommenden Mittwoch das erste Verbandspokal-Spiel an. Gegner wird der TuS Steinbach sein. Ein erneutes Unentschieden – das ist klar – wird es nicht geben.

Vielmehr wird naturgemäß ein Sieg benötigt, um in die nächste Runde einzuziehen. Dass unterklassige Teams gegen unsere Elf häufig über ihre Leistungsgrenzen gehen können und es den Blau-Weißen somit schwer machen, den Sieg einzufahren, hat „die Klub“ in den vergangenen Jahren immer mal wieder erfahren. So gab es beispielsweise am 18. September 2016 ein frühes Achtelfinal-Aus im Elfmeterschießen beim ASV Fußgönheim (6:4). Daher weiß unser Team, dass es hochkonzentriert ins Spiel gegen Steinbach gehen muss, um keine Überraschung zu erleben. Dennoch sind die Blau-Weißen zweifelsohne absoluter Favorit.

TuS Steinbach steht an der Tabellenspitze der Bezirksliga

Der Bezirksligist ist aber trotzdem keine Laufkundschaft. In der vergangenen Spielzeit verpassten die Steinbacher als Tabellendritter nur um einen Zähler die Landesliga-Aufstiegsspiele und auch in dieser Saison gehört die Mannschaft zu den Favoriten auf die Meisterschaft und ist derzeit ungeschlagener Spitzenreiter.

„Es herrscht dort eine große Euphorie und es werden viele Zuschauer kommen und sie anfeuern“, sagt Trainer Patrick Fischer. „Wir fahren nach Steinbach und wollen unbedingt eine Runde weiterkommen.“

Vergangene Saison war für den FKP im Achtelfinale Schluss

Unser FK Pirmasens geht nach dem 1:1 gegen den Bahlinger SC zumindest mit etwas mehr Rückenwind ins Pokalduell. „Wir haben wieder einen Schritt in die richtige Richtung gemacht“, sagte Torschütze Dennis Krob am Samstag nach Spielende. Es gelte nun, die Chancen in der Offensive besser zu nutzen. Auch Patrick Fischer betonte: „Wenn wir so weitermachen, werden wir uns in den nächsten Wochen auch belohnen.“ In der vergangenen Pokalsaison war für „die Klub“ im Achtelfinale gegen den Drittligisten und späteren Wettbewerbssieger 1. FC Kaiserslautern Endstation (1:3). Sascha Hammann traf vor 8.890 Zuschauern für unsere Elf (22.).

Schiedsrichter ist gleichzeitig auch Kreis-Lehrwart

Die Partie in Steinbach wird am kommenden Mittwoch um 19:30 Uhr angepfiffen. Sie steht unter der Leitung von Schiedsrichter Jan-Erik Breuer aus Ellweiler, einer Ortsgemeinde im Landkreis Birkenfeld. Der Unparteiische ist auch Schiedsrichter-Lehrwart im Fußballkreis Birkenfeld und dürfte daher mit den Fußballregeln keinerlei Probleme haben. Er wird im Pokalspiel von seinen beiden Assistenten Veton Cori und Maurice Fender unterstützt.

Das Sportgelände des Turn- und Sportvereins ist über die Adresse Marienthaler Straßer 20, 67808 Steinbach am Donnersberg zu erreichen. Für die rund 65 Kilometer weite Strecke sollten die FKP-Fans etwa eine knappe Stunde Fahrzeit einplanen.

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum