TSV SteinbachUnser FK Pirmasens hat es am Samstagnachmittag nicht geschafft, an die guten und engagierten Leistungen der vergangenen Wochen anzuknüpfen. Gegen den Tabellenzweiten TSV Steinbach gab es im heimischen Sportpark Husterhöhe eine deutliche 0:5-Niederlage.

„Es war eine unheimlich schwere Woche, da wir viele Verletzte haben", sagte Trainer Patrick Fischer im Videointerview. Er betonte aber auch kritisch: „Wir waren heute zu weit von den Gegenspielern weg, egal ob es aus dem Spiel heraus war oder ob es Standardsituationen waren."

In der Tat hatten die Gäste vor 505 Zuschauern häufig große Räume, in denen sie weitestgehend ungestört agieren und so ihre gefährlichen Angriffe vorbereiten konnten. Der FKP-Defensive fehlte in manch einer Situation der Zugriff auf die Gegenspieler, was sich auch beim Spielstand auswirken sollte. TSV-Akteur Manuel Hoffmann, der an diesem Nachmittag zu den besten Spielern zählte, traf bereits nach acht Minuten zur Führung. Sascha Marquet erhöhte nach einer Flanke von Sasa Strujic freistehend per Kopf aus fünf Metern auf 2:0 (20.). Der 29-Jährige sorgte erneut per Kopfball kurze Zeit später auch für den 3:0-Pausenstand aus Sicht der Gäste (34.)

„Wir waren nicht griffig genug, haben fast jeden Zweikampf verloren und die zweiten Bälle nicht bekommen", so Benjamin Reitz im Videointerview. „In den vergangenen Wochen war das viel besser. Jetzt analysieren wir das am Montag und müssen an uns selbst arbeiten, dass das nächste Woche wieder besser wird."

Die endgültige Entscheidung zugunsten der Steinbacher sollte nach Wiederanpfiff nicht lange auf sich warten lassen. Nach einem Fehlpass von Philipp Schuck, der von Manuel Hoffmann an der eigenen Strafraumgrenze überrascht wurde, traf dieser zum 4:0 in der 46. Spielminute. Konstantinos Neofytos (57.) hätte kurze Zeit später auf der Gegenseite treffen können, blieb mit seinem Schuss aber ebenso glücklos, wie Dennis Chessa im ersten Durchgang, als sein Versuch abgeblockt wurde (40.). Auch Dennis Krob sollte an diesem Nachmittag kein Tor gelingen. Sein Schuss landete – ebenfalls noch vor der Pause - in den Armen des Keepers (40.).

Mit einer Parade zeichnete sich auch Benjamin Reitz in der 66. Minute aus, als er einen Foulelfmeter zunächst abwehrte, der schnell in den Strafraum eingelaufene Manuel Hoffmann jedoch den Abpraller zu seinem dritten Tor des Tages einschob. Christopher Kramer scheitere in der Schlussphase nochmal mit einem guten Freistoß, den Reitz entschärfte (85.).

So blieb es letztlich bei der 0:5-Niederlage unserer Mannschaft gegen den TSV Steinbach. „Wir müssen uns ankreiden, dass das heute ein sehr schlechtes Spiel war, allerdings gegen einen Top-Gegner in dieser Klasse", so Patrick Fischer. Steinbach sei spielerisch eine gute Mannschaft und sehr kompakt. „Aber trotzdem darf ich mich da so nicht verkaufen."

Eine positive Nachricht kam indes unter der Woche: Die Vertragsverlängerung von Benjamin Reitz sorgte auch am Spieltag auf der Husterhöhe für positive Rückmeldungen des Publikums. „Ich fühle mich hier sehr wohl", begründet der Schlussmann seine Entscheidung zur vorläufigen Vertragsverlängerung bis Sommer 2021. „Ich will mit der Mannschaft hier etwas erreichen. Wir seine eine super Truppe."

FK Pirmasens: Reitz, Oeßwein, Eichhorn (46. Bürger), Hammann, Grünnagel, Steil, Krob, Chessa (77. Diallo), Cissé, Schuck, Neofytos (63. Batke)

TSV Steinbach: Paterok, Strujic, Hoffmann, Kramer, Kamm Al-Azzawe (66. Schüler), Marquet, Ilhan (58. Mause), Bender, Wenninger (71. Hanke), Kirchhoff, Eismann

Tore: 0:1 Manuel Hoffmann (8.), 0:2/0:3 Sascha Marquet (20./34.), 0:4/0:5 Manuel Hoffmann (46./65.)

Zuschauer: 505

Schiedsrichter: Fabien Schneider (SRA: Christoph Zimmer, Henning Reif)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum