FC Astoria WalldorfNach zwei Unentschieden in Folge – gegen den FSV Frankfurt und die TSG Balingen – versucht unser FK Pirmasens am kommenden Samstag wieder drei Punkte einzufahren. Gegner im heimischen Sportpark Husterhöhe wird der Tabellensechste FC Astoria Walldorf sein.

Besonders viel Rückenwind werden die Gäste vermutlich nicht mit im Gepäck haben. Führte Walldorf vergangenes Wochenende gegen den FC 08 Homburg zur Pause noch komfortabel 3:0, gab es am Ende einer umkämpften Partie ein 3:3-Unentschieden. Trainer Matthias Born dürfte - anders als sein Homburger Kollege Jürgen Luginger - mit dem letztendlichen Resultat nicht zufrieden gewesen sein. Die Saarländer haben indes gegen Walldorf erneut bewiesen, dass sie bis in die Schlussminuten torgefährlich sind. Diese Erfahrung musste leider auch schon unsere Mannschaft beim Gastspiel im Waldstadion vor wenigen Wochen machen (1:1).

Patrick Fischer muss Mannschaft umbauen

Und auch mit Unentschieden kennt sich das Team von Trainer Patrick Fischer aus. Schließlich gab es beim direkten Tabellennachbarn in Balingen vergangenen Samstag auch ein 1:1-Remis. Das späte Tor von Tim Hecker (84.) wurde durch einen noch späteren Treffer von TSG-Akteur Matthias Schmitz (88.) ausgeglichen.

Übungsleiter Fischer hat den Fokus über die vergangenen Tage hinweg jedoch bereits wieder auf das kommende Spiel gegen Walldorf gerichtet. „Mit Walldorf kommt eine Mannschaft zu uns, die sich seit letzter Rückrunde stabilisiert hat und den Abstieg verhindern konnte. Diese Runde haben sie in der Liga bisher sehr gut gespielt.“ Fehlen werden auf FKP-Seite die gesperrten Marco Steil und David Becker sowie verletzt bzw. krankheitsbedingt Luis Kiefer, Yannick Griess, Arne Neufang, Sebastian Brenner und Djibril Diallo. „Wir müssen bei sieben Ausfällen einiges umstellen. Die Mannschaft wir aber trotzdem alles versuchen, damit wir was Zählbares aus der Partie mitnehmen“, so Fischer.

Gute Erinnerungen an die vergangene Saison

Ein gutes Omen könnte die vergangene Runde sein, denn sowohl das Hin-, als auch das Rückspiel der Saison 2018/2019 gewann „die Klub“ gegen Walldorf. Zunächst gab es zum Auftakt am ersten Spieltag einen 2:1-Sieg auf der Husterhöhe und etwas später Mitte November einen 2:0-Auswärtserfolg. Gegen eine Wiederholung hätten die Verantwortlichen am Horeb sicher nichts einzuwenden.

Die Partie wird am Samstag zur üblichen Zeit um 14 Uhr angepfiffen und steht unter der Leitung von Schiedsrichter Tobias Endriß aus Göppingen. Der 30 Jahre alte Unparteiische wird von seinen beiden Assistenten Jochen Rottner und Marc List an den Seitenlinien unterstützt.

Hautnah am Ball mit unserem Liveticker, Social Media und Stream

Wer die Begegnung nicht vor Ort im Stadion verfolgen kann, wird – wie gewohnt – auf unseren Social-Media-Kanälen bei Facebook, Twitter und Instagram auf dem Laufenden gehalten. Zudem bieten wir auch einen Liveticker an. So verpassen Sie kein Tor. Außerdem wird das Aufeinandertreffen der beiden Teams in Kooperation mit Sporttotal.tv im Livestream übertragen – wie mittlerweile alle Heimspiele der „Klub“.

U23 ist in der Verbandsliga gefordert

Auch unsere U23 kämpft in der Verbandsliga Südwest wieder um Punkte. Nach dem Derby bei der SG Rieschweiler steht nun das nächste Heimspiel an, wenn am Sonntag der SV Steinwenden im Sportpark Husterhöhe gastiert. Das Duell beginnt bereits um 14:30 Uhr.

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum