FC Astoria WalldorfNach dem Sieg in Koblenz und zuletzt den beiden Unentschieden gegen Frankfurt und Balingen ist es es unserer Mannschaft am Samstag gelungen, drei Punkte im Kampf um den Klassenverbleib einzufahren. Gegen den FC Astoria Walldorf gab es einen 2:0-Erfolg.

„Heute haben wir einfach mal das Quäntchen Glück gehabt, das wir die letzten Wochen und Monate nicht hatten", sagte Trainer Patrick Fischer im Videointerview und freute sich, dass sich seine Schützlinge für die engagierte Leistung endlich selbst belohnen konnten. „Wir haben in der entscheidenden Phase die Tore gemacht, was auch für das Selbstvertrauen gutgetan hat."

Vor 489 Zuschauern im Sportpark Husterhöhe war es Dennis Krob, der seine Farben nach 14 Minuten durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung brachte. Sekunden zuvor hatte Dennis Chessa per indirektem Freistoß eine gute Möglichkeit zur Führung und wurde dann bei seinem Versuch, einen Nachschuss zu erzwingen, regelwidrig gestört.

Es folgte eine gute Phase der Gastgeber, die durch einen Flachschuss von Felix Bürger sogar noch vor der Pause auf 2:0 hätten erhöhen können (35.). Auf der Gegenseite parierte der erneut stark spielende FKP-Torwart Benjamin Reitz gegen Andre Becker gleich doppelt glänzend (32. und 41.).

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel spannend. Zunächst scheiterte Dennis Krob per platziertem Schuss (58.) und anschließend Konstantinos Neofytos freistehend aus zentraler Position (61.). Der 29 Jahre alte Grieche war es dann, der in der 65. Minute das 2:0 erzielte. „Ich bin sehr froh, dass wir heute gewonnen haben. Das war das Wichtigste", sagte der Torschütze im Videointerview. „Wir brauchen Punkte und der Sieg war sehr, sehr wichtig."

Andre Becker, der einmal mehr gegen Reitz das Nachsehen hatte (71.), und Christoph Becker, der ebenfalls glücklos blieb (72.), verpassten es für Walldorf, den Anschlusstreffer zu erzielen. So blieb es letztlich beim 2:0-Heimerfolg für unseren FK Pirmasens. „Im Endeffekt war es ein verdienter Sieg", resümierte Salif Cissé im Videointerview, der betonte, dass das 2:0 schon früher hätte fallen können.

Am kommenden Freitag steht für „die Klub“ nun das nächste Spiel dann. Dann gastieren die Blau-Weißen ab 19 Uhr bei der U23 des Bundesligisten 1. FSV Mainz 05. „Es ist immer eine Wundertüte", blickt Fischer auf Zweitvertretungen. „Man muss schauen, dass man sie in Zweikämpfe verwickelt und dann fahren wir dorthin und versuchen unser Bestes, damit wir wieder einen Dreier landen.“

FK Pirmasens: Reitz, Oeßwein, Hecker (74. Sellentin), Hammann, Grünnagel, Krob (89. Batke), Chessa, Zimmer, Cissé, Bürger (85. Schuck), Neofytos

FC Astoria Walldorf: Kristof, Goß, Schön (78. Antliz), Burgio, Gouras, Andre Becker, Nyenty, Stellwagen, Marton (66. Sahin), Hillenbrand, Christoph Becker

Tore: 1:0 Dennis Krob (14., Foulelfmeter), 2:0 Konstantions Neofytos (65.)

Zuschauer: 489

Schiedsrichter: Tobias Endriß (SRA: Jochen Rottner, Marc List)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum