1. FSV Mainz 05Vier Auswärts-Tore haben unserem FK Pirmasens am Freitagabend einen Punkt in der Regionalliga Südwest beschert. Bei der U23 des 1. FSV Mainz 05 lag „die Klub“ früh in Führung, die Gastgeber schafften kurz vor Spielende jedoch den Ausgleich.

In der vergangenen Saison siegte unsere Mannschaft am Bruchweg, auch dieses Mal reichte es erneut, um mit etwas Zählbarem den Weg zurück nach Pirmasens anzutreten. Grund hierfür war eine starke Moral unserer Mannschaft, die sich auch von Rückschlägen im Spiel nicht beeindrucken ließ. Dass auf der Gegenseite Cyrill Elija Akono in der 86. Minute dann doch noch der Ausgleich zum 4:4-Endstand gelang, ist einer ebenfalls guten Leistung der Mainzer anzurechnen.

Vor 498 Zuschauern gelang der „Klub“ zunächst jedoch ein Blitzstart: Gestärkt aufgrund der guten Leistungen in den vergangenen Wochen lagen die Blau-Weißen nach fünf Minuten bereits 2:0 in Führung: Zunächst köpfte Marco Steil nach einem Eckstoß von Sascha Hammann ein (3.), dann traf Dennis Chessa per Weitschuss (5.).

Es entwickelte sich eine spannende und umkämpfte Partie, in der es der Mannschaft von Trainer Patrick Fischer häufig gelang, die Angriffsbemühungen der Mainzer frühzeitig zu stören. Es brauchte für die Rheinhessen eine Standardsituation, um den Anschluss zu erzielen: Nach einem Freistoß von Oliver Wähling traf Dominic Peitz nach etwas mehr als einer halben Stunde (35.). Simon Brandstetter sorgte wenig später für den 2:2-Halbzeitstand (43.).

Nach dem Seitenwechsel arbeitete unsere Mannschaft wieder konzentriert und hatte erneut den besseren Start: Tim Hecker überzeugte einmal mehr und netzte in der 66. Minute nach einem Pass von Dennis Krob zum 3:2 ein. Der FSV glich acht Minuten später in Person von Dominic Peitz erneut aus (74.). Als Dennis Chessa dann postwendend die 4:3-Führung für die Gäste erzielte, war der Sieg zum Greifen nah. (77.). Wieder war Dennis Krob der Vorlagengeber.

Den Schlusspunkt – was die Tore angeht - setzte aber Cyrill Elija Akono im Anschluss an einen Eckstoß (86.). In der Nachspielzeit hatte die Bundesliga-Reserve nach einem Foulspiel von Sascha Hammann an Oliver Wähling noch die Siegchance aus elf Metern. Benjamin Reitz reagierte gegen den Schützen Wähling aber gekonnt und entschärfte den Strafstoß.

So sicherte sich die Fischer-Elf in der Landeshauptstadt einen mehr als verdienten und auch wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenverbleib und wirft nun den Blick auf das Viertelfinale im SWFV-Verbandspokal, wo am Mittwoch der Drittligist 1. FC Kaiserslautern am Horeb gastiert.

1. FSV Mainz 05 II: Dahmen, Sverko, Malagnini, Akoto, Wähling, Brandstetter, Peitz, Hermes (72. Akono), Kölle, Gürleyen (68. Lihsek), Meier (82. Bohnert)

FK Pirmasens: Reitz, Oeßwein, Hecker (88. Sellentin), Hammann, Grünnagel (80. Jung), Steil, Krob, Chessa, Zimmer, Cissé, Neofytos (88. Batke)

Tore: 0:1 Marco Steil (3.), 0:2 Dennis Chessa (5.), 1:2 Dominic Peitz (35.), 2:2 Simon Brandstetter (43.), 2:3 Tim Hecker (66.), 3:3 Dominic Peitz (74.), 3:4 Dennis Chessa (77.), 4:4 Cyrill Elija Akono (86.)

Zuschauer: 498

Schiedsrichter: Christof Günsch (SRA: Felix Ebert, Daniel Losinski)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum