FC Arminia LudwigshafenNach dem überzeugenden 2:0-Heimerfolg gegen den FSV Jägersburg wollte unsere U23 gegen die abstiegsbedrohte Arminia aus Ludwigshafen erneut dreifach punkten. Im Südweststadion wurde „die Klub“ zunächst von den Gastgebern kalt erwischt, um in der Schlussphase doch noch aufzudrehen.

Eigentlich war das Auswärtsspiel in Ludwigshafen bereits für das vergangene Wochenende geplant. Der starke Regen, welcher am Samstag über den Südwesten zog, verhinderte jedoch das Duell der beiden Teams. Kurzfristig musste die Begegnung abgesagt werden und fand nun am vergangenen Freitagabend im alt-ehrwürdigen Südweststadion unter Flutlicht statt.

Die Scheinwerfer waren vor 222 Zuschauern zunächst aber nur auf den Tabellenvorletzten gerichtet: Die Mannschaft von Trainer Patrick Hildebrandt kam zu Beginn gar nicht ins Spiel und lag nach einer Viertelstunde bereits mit zwei Toren im Rückstand: Tim Amberger (4.) und Nico Pantano (15.) trafen in der Anfangsphase für die Ludwigshafener. Als der 20-Jährige Georgios Roumeliotis in der 58. Spielminute gar auf 3:0 für seine Farben erhöhte, schien die Partie gelaufen zu sein. Es war das erste Tor für den Griechen im siebten Oberligaspiel der Saison.

Die Gesichter bei den mitgereisten Pirmasensern auf der Tribüne sprachen Bände. Die Anreise an den Rhein schien sich für die FKP-Anhänger nicht gelohnt zu haben. Trainer Patrick Hildebrandt versuchte nach dem dritten Gegentor neue Impulse zu setzen: Christian Schubert (für Umut Sentürk) und Jemal Mohamedadem Kassa (für Selim Avci) kamen in der 65. Minute in die Partie. Zwei Minuten später zog Christopher Ludy die Aufmerksam auf sich: Mit zwei Toren binnen von fünf Minuten ließ der 23-Jährige neue Hoffnung aufkommen (67./72.). Die Gäste vom Horeb hatten nun Rückenwind und konnten erneut nur wenige Minuten später gar zum 3:3-Endstand ausgleichen: Dennis Krob traf für „die Klub“ in der 76. Spielminute.

In einer umkämpften Schlussphase, welche unsere U23 ab der 84 Minute nur noch mit zehn Mann bestreiten durfte, sollte keinem Team mehr einen Treffer gelingen. Luca Eichhorn sah die rote Karte. Somit teilte man sich am Ende mit dem FC Arminia Ludwigshafen die Punkte und empfängt nun kommende Woche Sonntag den SV Morlautern im Sportpark Husterhöhe.

FC Arminia Ludwigshafen: Lawall, Dogan, Pantano, Amberger, Haag, Özdemir, Ferraro (74. Erdogan), Schaudt, Loch (86. Bakis), Pelzl, Roumeliotis

FK Pirmasens II: Seitz, Avci (65. Kassa), Osee, Peters, Kiflom, Ludy, Erdem, Eichhorn, Sentürk (65. Schubert), Krob, Drews (75. Rose)

Tore: 1:0 Tim Amberger (4.), 2:0 Nico Pantano (15.), 3:0 Georgios Roumeliotis, 3:1 Christpher Ludy (67.), 3:2 Christopher Ludy (72.), 3:3 Dennis Krob (76.)

Zuschauer: 222

Schiedsrichter: Vincent Becker (SRA: Martin Grill, Jonas Schwinn)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 140 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016