FK PirmasensDer heutige Teil unseres Nachwuchsspecials beschäftigt sich mit dem Geschehen bei unserer U17 im zurückliegenden Jahr. Am Ball sind die B1-Junioren aktuell in der Verbandsliga Südwest.

Nach vielen Spielzeiten in der Regionalliga Südwest, unterbrochen gar von einer Saison in der U17-Bundesliga (2009/2010), musste das Team, welches derzeit vom Duo Frank Marschall und Daniel Tretter trainiert und betreut wird, im Sommer 2016 in die Verbandsliga absteigen. Seitdem ist die U17 in der Mission Wiederaufstieg begriffen.

Für ganz oben hat es nicht gereicht

Nach der Vizemeisterschaft in der Saison 2016/2017 sollte es auch am Ende der vergangenen Saison nichts mit der erhofften Rückkehr in die zweithöchste Spielklasse der B-Junioren werden. Nur die Meisterschaft berechtigt zum Aufstieg und diese ließ sich eine souveräne Wormatia Worms nicht nehmen. Unsere U17 musste sich am Ende mit Rang drei in der Abschlusstabelle begnügen, zwölf Zähler hinter dem VfR und sieben Punkte hinter dem TSV Gau-Odernheim - und das bei einer Ausbeute von 60 Zählern aus 26 Spielen und einem Torverhältnis von 111:28.

Auch im SWFV-Verbandspokal reichte es nicht bis ganz nach oben. Nach einem nie gefährdeten Durchmarsch bis ins Halbfinale war in eben jenem Endstation. Gegen die Kicker vom DJK-SV Phönix Schifferstadt setzte es eine 2:3-Niederlage.

Dritter Anlauf, Ausgang offen

Im Sommer wurde nun zum dritten Mal in Folge ein neuer Anlauf für den Regionalliga-Aufstieg gestartet, allerdings muss bereits zur Winterpause konstatiert werden, dass man dieses Vorhaben wohl nicht mehr aus eigener Kraft erreichen kann. Dies liegt jedoch nicht an einer bescheidenen Saisonleistung, sondern eher an einem scheinbar übermächtigen Konkurrenten, der in der aktuellen Spielzeit das Maß aller Dinge in der Liga ist. Die Rede ist von der U16 des 1. FC Kaiserslautern. Diese geht derzeit als Vorjahresvierter der Regionalliga eine Klasse tiefer an den Start, da die U17 aus der nördlichen Nachbarstadt im Sommer aus der höchsten Spielklasse abgestiegen ist.

Trotz einer weitgehend konstanten Saisonleistung unserer U17, welche in 16 Begegnungen 12 Siege feierte und momentan mit 32 Zählern und einem Torverhältnis von 56:18 vier Punkte hinter dem Tabellenzweiten aus Gau-Odernheim weilt, beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer FCK II bereits 14 Zähler. Die Meisterschaft ist wohl außer Reichweite, Rang zwei ist aber noch möglich. Anschließend müsste  man darauf hoffen, dass die U17 der „Roten Teufel“ nicht den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga schafft. Momentan liegt diese in der Regionalliga Südwest zwei Punkte hinter der SV 07 Elversberg.

Finaleinzug im Verbandspokal

Ihre Ambitionen unterstrichen hat unsere U17 zumindest einmal schon im Pokalwettbewerb. Nach zwei 4:1-Siegen in der zweiten Runde und im Achtelfinale und einem 2:0-Erfolg im Viertelfinale gegen den Ludwigshafener SC, gestalteten die Jungs auch das Halbfinale gegen den 1. FC Rheinpfalz mit einem 4:2-Sieg erfolgreich und durften den Einzug ins Endspiel bejubeln. In diesem wartet im laufenden Jahr dann Regionalligist SV Gonsenheim auf unseren Nachwuchs.

Wir drücken allen Spielern und dem Betreuungsteam die Daumen, dass der Aufstieg in die Regionalliga und auch der Pokalsieg kein Traum bleiben und wünschen allen viel Freude und Erfolg bei den anstehenden Aufgaben!

 

Bild

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum